Spital Einsiedeln: Direktor Marc Hofer geht bereits wieder

Der neue Direktor des Spitals Einsiedeln ist erst seit Anfang September im Amt. Nun verlässt Marc Hofer das Spital. Sein Nachfolger ist schon bestimmt.

, 15. Dezember 2022, 14:22
image
Das ist der neue Spitaldirektor in Einsiedeln. | zvg
An der Spitze des Spitals Einsiedeln kommt es innerhalb kurzer Zeit erneut zu einer wichtigen personellen Veränderung: Spitaldirektor Marc Hofer verlässt das Ameos-Spital wieder. Er hat das Amt erst Anfang September 2022 angetreten – also vor weniger als vier Monaten. Hofer geht «im gegenseitigen Einvernehmen», wie das Spital in einer Mitteilung am Donnerstag wenig aussagend schreibt.
Medinside hat Marc Hofer kontaktiert. Auf Anfrage sagt er, dass ihn den Richtungswechsel ohne Vorahnung und völlig unerwartet am Mittwoch erreicht habe. Die Gründe für diese Änderung bleiben für ihn diffus. Die Frage nach den Zielen, die er womöglich nicht erreicht habe, verneint er. Es gab weder eine Zielvereinbarung noch ein vorzeitiges Gespräch.
Mitarbeitende aus dem Spital teilen gegenüber Medinside zudem mit, dass Hofer im Haus viel Zuspruch erhalten habe und beliebt gewesen sei. Auch für sie sei dieser Schritt so kurz vor Weihnachten und 14 Tage nach der Probezeit unverständlich.
image
Marc Hofer. | zvg

Kündigungen, Rechtsstreit, Direktorenwechsel

Seine Nachfolge ist bereits geregelt: Anfang Jahr übernimmt Daniel Schroer die Leitung. Er ist seit November 2021 Spitaldirektor des Ameos Seeklinikums Brunnen. Schroer ist seit 2017 bei der deutschen Klinikgruppe tätig, die das Spital Einsiedeln kurz vor der Schliessung vor zwei Jahren übernommen hat. Er war zuvor mehrere Jahre als Leiter Unternehmensentwicklung bei einem Krankenversicherer tätig.
Das Spital Einsiedeln kommt wohl einfach nicht zur Ruhe: Im Sommer haben alle Asisstenzärzte auf einen Schlag gekündigt. Auch zuvor gab es mehrere Personalabgänge bei der Ärzteschaft, in der Pflege und in anderen Bereichen. Zudem steht oder stand das Spital dem Vernehmen nach in einem Rechtsstreit mit mindestens einem ehemaligen Kader-Arzt.
Marc Hofer, früher Spitaldirektor bei der ehemaligen Rosenklinik und der Nachfolger von Spitaldirektor Michael Mehner, sollte das Spital eigentlich wieder in ruhigere Gewässer führen. Hofer, der noch bis Ende Juni bei Ameos unter Vertrag steht, galt in der Branche als Hoffnungsträger für ein Spital, das in der Vergangenheit mit Problemen und Personalabgängen zu kämpfen hatte. Doch diese liegt nun ganz bei Daniel Schroer.
  • spital einsiedeln
  • ameos
  • css
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Spital Einsiedeln: Chefarzt kehrt zurück

René Knollmann wird erneut Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Ameos-Spital Einsiedeln.

image

Nach CSS-Urteil: Die Verbände schweigen

Die CSS hat ihren Zusatzversicherten 129 Millionen Franken zu viel berechnet. Die Verbände wollen nichts dazu sagen, obwohl die CSS von gängiger Praxis spricht.

image

Marc Hofer wird neuer Direktor des Spitals Einsiedeln

Der ehemalige Direktor der Rosenklinik in Rapperswil wechselt von den Vista Augenpraxen zum Ameos Spital in Einsiedeln. Er kenne die Region gut, heisst es.

image

Privatklinik-Gruppe beteiligt sich an Plattform Well

Aevis Victoria will die digitalen Dienstleistungen von Well mit den Gesundheitsangeboten der Privatklinikgruppe Swiss Medical Network (SMN) verknüpfen.

image

Spital Einsiedeln verliert seinen Direktor

Nach turbulenten Zeiten steht das Spital Einsiedeln vor einem neuen Problem: Der Spitaldirektor Michael Mehner will gehen. Wann und wohin ist offen.

image

Versicherer weisen Kritik von Sucht Schweiz zurück

Die Stiftung mobilisiert gegen den Alkoholverkauf in der Migros und kritisiert die Versicherer, Sucht-Kosten auf die Prämienzahler abzuwälzen. Die Versicherer kontern.

Vom gleichen Autor

image

Beförderung: Neue Funktion für Stephan Baumeler

Stephan Baumeler ist neu Co-Chefarzt Gastroenterologie und Hepatologie am Luzerner Kantonsspital.

image

Listeriose-Ausbruch: So spürt das BAG die Ursache auf

Das Bundesamt für Gesundheit arbeitet bei einem Listeriose-Ausbruch eng mit Behörden und Ärzten zusammen. Dies zeigt ein Ausbruch, der durch geräucherte Forellen hervorgerufen wurde.

image

Kantonsspital Graubünden: Neues Mitglied der Geschäftsleitung

Pia Ahlgren übernimmt das Departement Infrastruktur und Hospitality des Kantonsspitals Graubünden. Dazu gehören unter anderem die Spitaltechnik, der Einkauf und die Logistik sowie die Gastronomie.