Spital Einsiedeln verliert seinen Direktor

Nach turbulenten Zeiten steht das Spital Einsiedeln vor einem neuen Problem: Der Spitaldirektor Michael Mehner will gehen. Wann und wohin ist offen.

, 1. Juni 2022, 06:50
image
  • spital
  • ameos
Michael Mehner verlasse das Spital Einsiedeln auf eigenen Wunsch, teilt dessen Betreiberin, die Ameos-Gruppe mit. Mehner hat achteinhalb Jahren in verschiedenen Funktionen für Ameos gearbeitet.

Ameos sprang im letzten Moment ein

Wann Mehner geht, sei noch offen. Er hat eine sechsmonatige Kündigungsfrist. Vorderhand soll sich Martin Stein, Mitglied des Vorstandes der Ameos-Gruppe, vermehrt dem Spital in Einsiedeln widmen. Die Suche nach einer neuen Direktorin oder einem neuen Direktor sei aber eingeleitet.
Zu seinen Plänen hält sich Michael Mehner bedeckt. Bekannt ist, dass Mehner vor gut zwei Jahren als neuer Spitaldirektor in Einsiedeln keine einfache Aufgabe übernahm. Damals stand das Spital wegen finanzieller Probleme vor der Schliessung. Ameos sprang im letzten Moment ein.

Chefarzt der Frauenklinik blieb nur vier Monate

Doch der Spitalbetrieb kam nicht richtig in die Gänge: Das Spital Einsiedeln übernahm kurze Zeit später in einer Hauruck-Übung die Geburtsklinik des Paracelsus-Spitals Richterswil, das ein paar Tage zuvor geschlossen worden war.
Doch der Chefarzt der Frauenklinik, der ebenfalls nach Einsiedeln wechselte, war nach vier Monaten schon wieder weg. Auch weitere Ärzte und Pflegefachleute kündeten damals. Seit gut einem Jahr ist der Internist und Kardiologe Hans-Ulrich Kain Chefarzt und Leiter der Klinik für Innere Medizin.

Ameos: Zwei Kliniken und vier Praxen

Die in Zürich niedergelassene Ameos-Gruppe versucht seit längerem, auch im Schweizer Gesundheitswesen Fuss zu fassen. Neben dem Spital Einsiedeln betreibt die Gruppe in der Schweiz allerdings nur noch eine Psychiatrie-Klinik in Brunnen und vier Praxen in Luzern, Sursee, Zug und Zürich. Das Kerngeschäft der Gruppe ist Österreich und Deutschland. Dort betreibt sie laut eigenen Angaben «fast einhundert Einrichtung an über 50 Standorten.»

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

image

Kantonsspital St.Gallen stellt die Notfallmedizin neu auf

Das Kantonsspital St.Gallen organisiert die Zentrale Notfallaufnahme neu, vollzieht gleichzeitig einen Namenswechsel und ernennt eine neue ärztliche Leiterin.

image

Gleich vier neue Chefärzte für das Universitätsspital

Am Universitätsspital Basel (USB) treten in den nächsten Monaten zwei Chefärztinnen und zwei Chefärzte ihre neuen Positionen an.

image

Schaffhausen: Spitalrat befördert Boris Jung

Die Spitäler Schaffhausen haben den bisherigen Oberarzt zum Leitenden Arzt für ambulante Psychiatrie ernannt.

Vom gleichen Autor

image

Privatspitäler beklagen sich über «13. Monatsprämie»

Neuste Zahlen zeigen: Die Kantone subventionieren ihre öffentlichen Spitäler mit 350 Franken pro Kopf und Jahr.

image

Spital kann Genesene nicht entlassen

Das Freiburger Spital ist am Anschlag. 40 Patienten belegen Betten, die sie eigentlich nicht mehr bräuchten.

image

Hirslanden plant Spitalneubau in Aarau

In fünf Jahren soll die neue Hirslanden-Klinik Aarau fertig sein. Der Neubau kommt auf dem Parkplatz zwischen Klinik und Kernareal zu stehen.