Computervirus im Luzerner Kantonsspital

Auf einem Rechner des LUKS wurde ein Schädling festgestellt. Schäden entstanden keine.

, 6. September 2016, 07:34
image
  • luzerner kantonsspital
  • spital
  • informatik
  • it
  • e-health
Im IT-System des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) wurde vorgestern ein Computervirus festgestellt. Dies berichtete die «Neue Luzerner Zeitung»
Marco Stücheli, Leiter Unternehmenskommunikation am LUKS, bestätigt den Sachverhalt: «Es wurden umgehend alle notwendigen Massnahmen getroffen, um die Ausbreitung zu verhindern und den Virus zu eliminieren. Das ist gelungen.»
Schäden seien keine entstanden. Der klinische Betrieb lief immer störungsfrei und die Patientensicherheit war zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.
Der Zwischenfall werde nun mit Fachleuten analysiert, aus der Analyse will das LUKS ein allfälligen Handlungsbedarf ableiten, so Stücheli weiter. Das LUKS veröffentlicht aus Gründen der Sicherheit zu diesem Zwischenfall keine weiteren Informationen.

Cyberattacken gehören zum Spitalalltag

Offen ist damit auch, ob das Virus durch einen versehentlichen Download oder wegen eines mutwilligen Hackerangriffs auf den Rechnern des Spitals gelandet ist. 
Klar ist, dass Spitäler in den letzten Monaten vermehrt in den Fokus von Cyber-Angreifern gelangt sind. Vor kurzem erpressten Hacker mit dieser Methode das Hollywood Presbyterian Medical Center in Los Angeles sowie auch Spitäler in Deutschland. 
Mehr zum Thema:


Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kindernotfall unter Druck: Nun gibt ein Spital Empfehlungen heraus

Die vielen Fälle von Bronchiolitis sorgen im Kindernotfall des Freiburger Spitals für eine starke Auslastung. Jetzt handelt das Spital.

image

Luzerner Kantonsspital befördert Andreas Bloch zum Chefarzt

Der Verwaltungsrat hat Andreas Bloch zum Chefarzt des Zentrums für Intensivmedizin in Luzern gewählt. Er folgt auf Philipp Venetz.

image

Das Unispital Zürich will sein Wissen international teilen – und das gratis

Dafür wird nun das Online Portal «Global School of Surgery» gegründet. Es soll kostenlosen Zugang zum chirurgischen Zürcher Kurrikulum bieten.

image

Das ist die neue Verwaltungsrätin des Spitals Bülach

Die Gemeinderätin von Freienstein-Teufen, Saskia Meyer, ist neu im Verwaltungsrat der Spital Bülach AG. Sie folgt auf Mark Wisskirchen.

image

Willy Oggier setzt Fragezeichen bei der Wahl des KSA-Verwaltungsrates

Der bekannte Gesundheitsökonom Willy Oggier kann von aussen betrachtet nicht jede Wahl im Verwaltungsrat des Kantonsspitals Aarau (KSA) nachvollziehen.

image

Grosser Frust über Pflegebonus in Deutschland

Aus einem Topf mit einer Milliarde Euro sollen Pflegefachkräfte für ihre Arbeit während der Pandemie entschädigt werden. Doch nicht alle profitieren davon.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.