Bülach: Streit um Umkleidezeit beendet

Die Mitarbeitenden des Spitals Bülach dürfen sich jetzt auch freuen: Sie erhalten 75 Franken pro Monat für die Umkleidezeit.

, 16. November 2021, 09:21
image
  • spital
  • spital bülach
  • umkleidezeit
  • gericht
Gilt die Umkleidezeit als Arbeitszeit?  Dieses Thema beschäftigt die Schweizer Spitäler seit Jahren; so auch das Spital Bülach: Deshalb wurde auf Anfang 2020 mit der Anpassung des Arbeitszeitreglements und der Regelung zu den Kaffeepausen eine Lösung gefunden. Diese wurde daraufhin zwar breit mitgetragen, stiess jedoch nicht bei allen Mitarbeitenden gleichermassen auf Zustimmung. «Nicht zuletzt wegen der Klagen einzelner Mitarbeitenden unter der Federführung des VPOD Zürich, die bis vor Obergericht verhandelt wurden, haben sich die Spital Bülach AG und der VPOD Zürich intensiv mit möglichen Lösungen für die Zukunft auseinandergesetzt», schreibt das Spital in seiner Mitteilung.

Ausgenommen sind Kaderlöhne

Nun konnte eine Lösung für die Zukunft gefunden werden, «in welcher das Thema Umkleidezeit im Sinne aller beteiligten Akteure angemessen berücksichtigt wird»: Ab dem 1. März wird das Spital die notwendige Umkleidezeit mit einer monatlichen Pauschale von 75 Franken (oder 900 Franken pro Jahr) für ein volles Pensum abgelten. Ausgenommen davon sind Kaderlöhne über 130'000 Franken pro Jahr.
Die Regelung der Kaffeepausen wird wieder auf den Stand vor 2020 zurückgeführt. Mitarbeitenden, die der Gesamtlösung im Rahmen einer Ergänzung des Arbeitsvertrags zustimmen, wird zudem die Pauschale rückwirkend ab 1. Juli 2021 ausbezahlt. Damit wurde das hängige Verfahren am Obergericht einvernehmlich beendet.

Spital Bülach AG und VPOD

Die Spital Bülach AG agiert als eine von Gemeinden getragene Aktiengesellschaft im Wettbewerb mit anderen Spitälern in einem engen finanziellen Rahmen. Die Berücksichtigung der Umkleidezeit musste daher in einem tragbaren Verhältnis zur finanziellen Machbarkeit sowie zu den Lösungen in anderen Spitälern stehen, schreibt das Spital.
Der Verband des Personals öffentlicher Dienste VPOD nimmt als Gewerkschaft die Interessen ihrer Mitglieder wahr und engagiert sich für die Durchsetzung ihrer Rechte. Seit 2018 fordert er auf Grundlage der Definition von Arbeit im Arbeitsgesetz gesamtschweizerisch die Anerkennung der Umkleidezeit.

Lesen Sie weiter zum Thema:

Nun zahlen auch Triemli und Waid die UmkleidezeitHirslanden-Mitarbeitende bekommen vier zusätzliche FerientageStress auf den Stationen wegen bezahlter UmkleidezeitIn neun Berner Pflegeheimen gibt es nun 50 Franken Umkleide-Geld
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Annette Ciurea verlässt das Spital Männdorf

Die Ärztin wechselt in die Geschäftsleitung von Age Medical. Dort soll sie mitunter Angebote rund um die Palliative Geriatrie weiterentwickeln.

image

Freiburg: Das ist der neue Leiter Innere Medizin

Julien Vaucher wird Leiter des Departements Innere Medizin und Fachbereiche am Freiburger Spital. Heute herrscht dort eine Leitung ad interim.

image

Badener Spital will bessere Luft in seinen Zimmern

Dazu werden am Kantonsspital Baden im Rahmen eines Pilotprojekts neuartige Filteranlagen getestet. Ziel ist es, das Infektionsrisiko zu reduzieren.

image

Auf der Oktoberfest-Wiesn steht sogar ein Computer-Tomograph

Das Münchner Oktoberfest 2022 bietet weltweit erstmalig auf einem Volksfest eine derartige medizinische Untersuchung an.

image

Inflation: Schweizer Spitäler fordern teuerungsangepasste Tarife

Höhere Energiekosten und höhere Kosten für Materialen des täglichen Bedarfs belasten die Rechnungen der Spitäler zusätzlich.

image

Uniklinik Balgrist und Spital Davos spannen zusammen

Geplant ist eine Kooperation in den Bereichen Sport- und Präventionsmedizin, Prähabilitation und Wirbelsäulenmedizin. Mitunter soll der Bereich Forschung gestärkt werden.

Vom gleichen Autor

image

Künstliche Intelligenz: Ärzte setzen Fragezeichen – und stellen Forderungen

Sie verändert das Gesundheitswesen «tiefgreifend» und fordert heraus: die künstliche Intelligenz. Die FMH will diesen Wandel begleiten und setzt mit einer Broschüre ein Zeichen.

image

Viren-Alarm: Forscher entwickeln Maske, die Corona erkennt

Chinesische Wissenschaftler haben eine Gesichtsmaske erschaffen, die drei Virentypen, darunter Sars-CoV-2, aus der Luft nachweist und den Nutzer warnt.

image

Alterswohnsitz Bürgerspital pflegt Senioren für einen «Augenblick»

Die Ortsbürgergemeinde St.Gallen integriert eine Tages- und Nachtbetreuung in das bestehende Angebot. Es soll Angehörige entlasten – doch wer bezahlt?