Spital Muri: Mehr Luxus für Privatpatienten

Das Spital Muri will mit MuriDeluxe den Ansprüchen von privat und halbprivat Versicherten noch besser gerecht werden.

, 18. Januar 2024 um 11:09
image
Zimmer im Spital Muri für privat oder halbprivat Versicherte. | zvg
Der Kunde ist König und das soll auch im Spital nicht anders sein. Den Kunden, beziehungsweise den anspruchsvollen Patienten zufriedenzustellen, ist das oberste Ziel, zugleich aber auch eine Herkulesaufgabe. Denn, die Anspruchshaltung der Patienten steigt, erwartet wird eine 24-Stunden-Rundumversorgung, Hotelservice inbegriffen.
Immer mehr Spitäler gehen auf diese Bedürfnisse ein und schaffen deshalb Luxus-Angebote für ihre privat und halbprivat versicherten Patienten. So auch das Spital Muri.
Wie es in einer Mitteilung schreibt, erfülle es seit Anfang Jahr mit MuriDeluxe «die Komfortansprüche von privat und halbprivat Versicherten». Dazu gehöre etwa die private Atmosphäre mit komfortablen, individuell gestalteten Einbett- und Zweibett-Zimmern sowie hochwertige Dienstleistungen der Hotellerie. Erweiterte Besuchszeiten, kostenlose Getränke und hochwertige Pflegeprodukte würden die Leistungen abrunden.
Neues Premiumlabel
Um MuriDeluxe nach innen und aussen sichtbar zu machen, wurde eine eigenständige Wort-/Bildmarke geschaffen, die sich an den Auftritt des Spitals anlehnt. Dabei erstrecke sich der «eigenständige Auftritt von der Gestaltung und Einrichtung der Zimmer, über die Produktelinie mit den Geschenken bis hin zu den Informationsunterlagen», heisst es.


  • Spital Muri
  • spital
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USZ macht Verlust von 49 Millionen Franken

Verantwortlich dafür sind unter anderem inflations- und lohnbedingte Kosten. Zudem mussten Betten gesperrt werden.

image

Auch das KSW schreibt tiefrote Zahlen

Hier betrug das Minus im vergangenen Jahr 49,5 Millionen Franken.

image

...und auch das Stadtspital Zürich reiht sich ein

Es verzeichnet einen Verlust von 39 Millionen Franken.

image

Kantonsspital Olten: Neuer Chefarzt Adipositaschirurgie

Urs Pfefferkorn übernimmt gleichzeitig die Führung des Departements Operative Medizin.

image

SVAR: Rötere Zahlen auch in Ausserrhoden

Der Einsatz von mehr Fremdpersonal war offenbar ein wichtiger Faktor, der auf die Rentabilität drückte.

image

Wie relevant ist das GZO-Spital? Das soll das Gericht klären.

Das Spital in Wetzikon zieht die Kantonsregierung vors Verwaltungsgericht – und will belegen, dass es unverzichtbar ist.

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Olten: Neuer Kardiologie-Leiter

Zugleich wird Dominik Zumstein auch stellvertretender Chefarzt.

image

Bürgerspital Solothurn: Gerichtliche Einigung mit Direktorin

Die Kündigung war für Karin Bögli nicht nachvollziehbar. Nun einigte sie sich mit der SoH auf eine einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses.

image

Das sind die Top-Medizin-Unis der Welt

Im «QS World University Ranking» schneidet die ETH als beste Schweizer Medizin- und Life-Sciences-Hochschule ab. In der Zahnmedizin landen gleich zwei Schweizer Unis in den Top Ten.