Spital Lachen gibt sich eine neue Führungsstruktur

Das Spital Lachen erweitert seine Geschäftsleitung. Drei Chefärzte werden neu in die Geschäftsleitung berufen.

, 22. August 2023 um 12:14
image
Spital Lachen. | zvg
Das Spital Lachen ändert seine Führungsstruktur. In diesem Zusammenhang hat der Verwaltungsrat die Chefärzte der Klinik Chirurgie, der Frauenklinik und des Instituts Radiologie per Anfang September 2023 in die Geschäftsleitung unter der Leitung von Franziska Berger berufen.
Mit der Berufung von Michael Kremer (Chirurgie), Andreas Meier (Radiologie) und Deivis Strutas (Frauenklinik) in die Geschäftsleitung wird das operative Führungsteam künftig neun Mitglieder umfassen, wie das Spital am Dienstag mitteilt. Die Geschäftsleitung umfasste bisher sechs Mitglieder.

Weniger Doppelspurigkeiten und Überschneidungen

Die Pflege-, Instituts- & Klinikleiter-Konferenz, kurz PIKK, die sich vor allem mit medizinischen und pflegerischen Führungsthemen befasste, wird laut Mitteilung aufgelöst. Mit diesem Schritt sollen Doppelspurigkeiten und Überschneidungen zwischen den beiden Gremien beseitigt werden, heisst es.
«Schlanke und effiziente Strukturen sind überall wichtig, in der auf Kosteneffizienz getrimmten Spitalwelt umso mehr» begründet Verwaltungsratspräsident Peter Suter den Schritt. Und: «Möglichst wenig Sitzungen und eine flache Hierarchie waren uns schon immer wichtig», erklärt Franziska Berger die neue Struktur.
image

  • Franziska Berger (Chief Executive Officer)
  • Marco Näf (Chief Operating Officer)
  • Michaela Schafflützel (Chief Financial Officer)
  • Simone Machado (Chief Nursing Officer)
  • Thomas Bregenzer (Chefarzt Innere Medizin)
  • Thomas Böker-Blum (Chefarzt Anästhesie)
  • Michael Kremer (Chirurgie)
  • Andreas Meier (Radiologie)
  • Deivis Strutas (Frauenklinik)

  • spital
  • Spital lachen
  • Organisation
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

image

Daler Spital: 17 Jahre ohne Defizit

Der Stiftungsrat des Freiburger Spitals erklärt dies vor allem mit dem Kostenmanagement – also einem «respektvollen Umgang mit den öffentlichen Geldern».

image

Spitalkrise? Thurmed bezahlt sogar Dividenden

Die Thurgauer Kantonsspital-Gruppe durchlebt zwar ebenfalls ein schwierige Zeit. Sie kann aber immer noch einen namhaften Gewinn vermelden.

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.