Spital STS AG schluckt Patiententransport-Firma

Die Spitalgruppe übernimmt die Mehrheit von EasyCab, einem Behinderten- und Patiententransport-Unternehmen in Bern.

, 23. Juni 2016, 04:00
image
Die Spital STS AG beteiligt sich an der easyCab GmbH in Bern. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung wird sie sogar die Mehrheit am Behinderten-/Rollstuhl- und Patiententransport-Unternehmen übernehmen.
EasyCab ist seit 11 Jahren im Bereich der Behinderten- und Rollstuhltransporte in Bern und erweiterten Umgebung tätig; das Geschäftsfeld wurde zudem stetig im Bereich der Patiententransporte ausgebaut. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 40 Mitarbeiter. Gemeinsam mit STS-Gruppe will EasyCab seine Tätigkeit künftig auch auf deren Gebiet im Berner Oberland ausweiten.

Siehe auch: Dänischer Ambulanz-Konzern baut in der Schweiz aus

Die bisherigen Eigentümer Bruno Richner und Regula Winkler suchten nun für die Weiterentwicklung einen starken Partner. Mit dem Einstieg der Spital STS AG wird die GmbH in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.
Dort werden den bisherigen Inhabern Bruno Richner und Regula Winkler auch Beat Baumgartner, der Leiter Rettungsdienst der Spital STS AG, sowie Bruno Zürcher, der stellvertretende STS-CEO der in den Verwaltungsrat einziehen – letzterer als Präsident.
Die Spital Simmental-Thun-Saanenland AG versorgt mit den Spitalbetrieben Thun und Zweisimmen eine Wohnbevölkerung von über 130‘000 Menschen. Sie beschäftigt gut 1‘700 Mitarbeitende, behandelt 16‘000 stationäre Patienten und verzeichnet gut 190‘000 ambulante Patientenbesuche. Zugleich gewährleistet die Spital STS AG in ihrem Versorgungsgebiet den Ambulanz- und Rettungsdienst und die ambulante und tagesstationäre psychiatrische Versorgung. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Genfer Unispital will näher zur Bevölkerung

Die Hôpitaux universitaires de Genève setzen sich ein neues Ziel: einen direkten Draht zur Kultur und zu den Leuten.

image

Diese Zürcher Klinik gleicht die Teuerung grosszügig aus

Die Mitarbeitenden der Klinik Lengg in Zürich erhalten ab nächstem Jahr über vier Prozent mehr Lohn.

image

Kantonsspital Aarau entlässt Pflege-Leiter

Roland Vonmoos muss seinen Posten beim Kantonsspital Aarau räumen. Die Vorwürfe gegen den Leiter Pflege Anästhesie sind unklar.

image

Das sind die neuen Spitalräte der Zürcher Spitäler

In den Spitalräten des Zürcher Unispitals, des Kantonsspitals Winterthur und der Psychiatrie IPW wurde je ein neues Mitglied gewählt.

image

Diese Spitäler schafften es aufs Podium

And the winners are.... Unispital Zürich, Schulthess Klinik, Waadtländer Uniklinik und die Berner Klinik Montana.

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.