SOH: Operation mit dreidimensionalen Bildern

Das Kantonsspital Olten wird zur Referenzklinik für die Wirbelsäulenchirurgie.

, 5. Januar 2016 um 10:34
image
  • solothurner spitäler ag
  • spital
Durch die Installation eines so genannten O-Arms können die Solothurner Spitäler (SOH) Eingriffe an der Wirbelsäule genauer und sicherer durchführen, wie es in einer Mitteilung heisst. 
Der O-Arm ist ein speziell für die Wirbelsäulenchirurgie entwickeltes Bildgebungssystem, das die Vorteile von Röntgen, Computertomographie und Navigation verbindet und die Strahlenbelastung für Patienten und Personal um bis zu 50 Prozent senkt. 

Einzige Installation in der Deutschschweiz

Es umschliesst den Patienten wie ein O und liefert zwei- und dreidimensionale Aufnahmen während der Operation, ohne dass der Patient seine Position ändern muss. Gemäss der Mitteilung ist der O-Arm in dieser Form die einzige Installation in der Deutschschweiz. 
Die Weiterentwicklung mit dem O-Arm stosse auf grosses Interesse bei Kliniken aus Basel, Schaffhausen, Zürich und St. Gallen. Das Kantonsspital Olten gilt für diese Operationsmethode als Learning-Center und Referenzklinik. 

Stephan Marx neuer Chefarzt

Die Einführung der neuen Technik geht einher mit der Berufung von Stephan Marx zum Chefarzt der Wirbelsäulenchirurgie. Er hat die Navigation an der Wirbelsäule 1997 in Deutschland mitentwickelt und sie 2004 in Olten eingeführt. 
image
Stephan Marx, neuer Chefarzt Wirbelsäulenchirurgie der Solothurner Spitäler (Bild: PD)
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.