LUKS: Wechsel in der Geschäftsleitung

Joachim Diebold tritt im Kantonsspital Luzern die Nachfolge von Gabriela Pfyffer an, die pensioniert wird.

, 3. September 2015, 08:36
image
  • luzerner kantonsspital
  • spital
  • joachim diebold
Joachim Diebold übernimmt per 1. November 2015 die Leitung des Departements Institute und wird Mitglied der Geschäftsleitung des Luzerner Kantonsspitals (LUKS). Er tritt die Nachfolge von Gabriela Pfyffer von Altishofen an. 
Joachim Diebold ist seit 2007 Chefarzt am Pathologischen Institut des LUKS. Parallel leitet er das Zentralschweizer Krebsregister. Er verfügt gemäss LUKS über grosse Erfahrung in der gesamten Bandbreite der histologischen sowie zytologischen Diagnostik und weist besondere Expertise in der Molekularpathologie auf. Der 54jährige ist ausserdem Vorstandsmitglied der Schweizer Gesellschaft für Pathologie. 

Professor an der Universität Basel

Joachim Diebold absolvierte sein Studium an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel. Auslandsaufenthalte führten ihn unter anderem an die Universität Wien und an die Harvard Medical School in Boston, USA. Als Assistenzarzt war er an der Medizinischen Universität Lübeck und an der Universität München tätig. Im Mai 2003 wurde er zum Universitätsprofessor an der Ludwig-Maximilians-Universität München ernannt, wo er bis 2007 als Leitender Oberarzt des Pathologischen Instituts arbeitete. Seit 2009 ist er Professor der Universität Basel.
Gabriela Pfyffer von Altishofen wird im Oktober 2015 das Pensionsalter erreichen und die Departementsleitung nach zehnjähriger Tätigkeit übergeben. 

  • Zur Medienmitteilung

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Beförderung: Neue Funktion für Stephan Baumeler

Stephan Baumeler ist neu Co-Chefarzt Gastroenterologie und Hepatologie am Luzerner Kantonsspital.

image

Warum der moderne Spitalbau unmodern ist

Ein Spital ist keine Kathedrale. Niemandem ist damit ein Denkmal zu setzen, auch dem Stararchitekten oder der Gesundheitsdirektorin nicht.

image

Die Universitätsklinik Balgrist hat es geschafft

Die Universitätsklinik Balgrist wurde mit EMRAM 6 - die zweithöchste Stufe bezüglich Digitalisierungsgrad – ausgezeichnet.

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.