Patientenschutz kritisiert Luzerner Kantonsspital

Die Patientenstelle Zentralschweiz fordert nach einem Vorfall eine bessere Kommunikation im Zusammenhang mit Diagnosen per App.

, 14. April 2023 um 11:42
image
Diagnose über die App übermittelt. | Screenshot
Eine 75-jährige Patientin erhielt die Diagnose einer möglichen Demenz durch die digitale Übermittlung von Untersuchungsergebnissen über die App «Mein Luks» der Luzerner Kantonsspitalgruppe. Das digitale Tool ist Teil des Patientenportals und ermöglicht Patienten, ihre persönlichen Patientenakten und Berichte einzusehen.
In diesem speziellen Fall blieben die Patientin und ihre Angehörigen jedoch für sieben Wochen im Ungewissen, bevor ein erklärendes Gespräch mit einem Arzt stattfand. Im Patientenbericht standen Sätze wie «Dringender Verdacht auf demenzielle Entwicklung» sowie für Laien schwer verständliche Fachbegriffe, wie zuerst die «Luzerner Zeitung» (Abo) berichtete.
Die Patientenstelle Zentralschweiz fordert nach dem Vorfall nun eine bessere Kommunikation und schnellere Reaktionszeiten. Das Spital hingegen spricht gegenüber dem «Portal Pilatus Today» von einem Einzelfall. Chefarzt Christoph Henzen verweist aber auch auf die Freiwilligkeit der App-Nutzung und darauf, dass Patienten auf den Blick in die App verzichten könnten, bis ein Termin mit einem Arzt vereinbart sei.
  • luzerner kantonsspital
  • spital
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.