Swiss Leading Hospitals: Erstmals ein öffentliches Spital als Mitglied

Das Spitalzentrum Oberwallis ist neu Mitglied im Qualitätsverband «The Swiss Leading Hospitals SLH». Die Aufnahme als öffentliches Spital ist ein Schweizer Novum.

, 17. November 2022 um 13:26
image
Stellvertretend für das gesamte SZO-Team, von links: Chefarzt Thomas Beck, Guest Managerin Dorine Possa, Pflegefachfrau Stefanie Nellen und Leiter Finanzen und Controlling Diego Henzen. | zvg
Das Spitalzentrum Oberwallis (SZO) mit seinen beiden Standorten Brig und Visp wurde in den Verband «The Swiss Leading Hospitals SLH» aufgenommen. Die Mitgliedschaft richtet sich an Spitäler und Kliniken, die sich gewissen Qualitätsansprüchen verpflichten und als schweizweites Netzwerk Standards gemeinsam weiterentwickeln wollen.
Die Aufnahme als öffentliches Spital ist ein Schweizer Novum, wie das SZO mitteilt, das erst vor kurzem die Privatstation umgebaut hat. Bisher wurden ausschliesslich privat geführte Kliniken in das Qualitätsnetzwerk der Swiss Leading Hospitals aufgenommen. Insgesamt sind über 20 Schweizer Kliniken Mitglieder.
Als unabhängige Organisation mit Hanspeter Flury als Präsident wollen die Swiss Leading Hospitals dem Wettbewerb im Gesundheitswesen stellen. Der Verband gibt sich selber einen Anforderungskatalog in den Bereichen Qualität, Fachkompetenz, Infrastruktur und Service vor.

Lesen Sie auch:
  • «Herr Flury, warum braucht es The Swiss Leading Hospitals?»

  • spital
  • spitalzentrum oberwallis
  • swiss leading hospitals
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

GZO Spital Wetzikon: Schon redet man von «alternativen Nutzungen» 

Der Neubau ist zu fast drei Vierteln fertig – nun sprang der Generalunternehmer Steiner AG ab. Wie also weiter?

image

Spital Wetzikon: Und noch ein GL-Mitglied weniger

Letzte Woche Urs Eriksson, heute Judith Schürmeyer – wieder hat ein Geschäftsleitungs-Mitglied das GZO Spital verlassen. Interimistisch übernimmt Susanna Oechslin.

image

Spital-Roboter: Science Fiction oder schon bald Normalität?

Indoor-Roboter können das Pflegepersonal entlasten und die Wirtschaftlichkeit im Spital verbessern. Semir Redjepi, Head of Robotics der Post im Interview.

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

KSOW: Stabile Patientenzahlen, höhere Erträge

Fachkräftemangel, Teuerung und starre Tarife – diese Faktoren brachten 2023 auch das Kantonsspital Obwalden in den roten Bereich.

image
Die Schlagzeile des Monats

«Es braucht einen runden Tisch fürs Gesundheitswesen»

In unserer Video-Kolumne befragt François Muller Persönlichkeiten aus der Branche zu aktuellen Fragen. Diesmal: Thierry Carrel.

Vom gleichen Autor

image

Arzneimittelpreise: Einheitlicher Vertriebsanteil ab 2024

Um die Abgabe von preisgünstigeren Arzneimitteln zu fördern, wird neu der Vertriebsanteil angepasst.

image

Thurgau investiert Millionen in Kinder- und Jugendpsychiatrie

Der Kanton Thurgau stärkt die stationäre kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung junger Menschen: Durch Erhöhung der Anzahl Betten und Therapieplätze.

image

Spital Wallis: Nun muss ein Experte über die Bücher

Auch das Spital Wallis steht vor grossen Investitionen. Doch für die Mehrkosten von über 123 Millionen Franken fehlt derzeit das Geld. Eine Analyse soll nun Massnahmen aufzeigen.