Stadtspital nimmt Dermatologie an die Europa-Allee mit

Im Rahmen der geplanten Eröffnung des ambulanten Zentrums in Zürich will das Stadtspital ambulante Spezialsprechstunden etappenweise verlagern.

, 19. Januar 2023 um 12:39
image
Blick in ein Sprechstundenzimmer. | zvg
Das Institut für Dermatologie und Venerologie des Stadtspitals Zürich zieht an die Europa-Allee um. Die Standortänderung war nötig, da die bisherige Liegenschaft saniert werden muss, wie das Stadtspital am Donnerstag mitteilt.
Die Dermatologie sei der erste Fachbereich, welcher am neuen Standort den Betrieb aufnehme. Weitere ambulante Spezialsprechstunden sollen etappenweise folgen, heisst es.

Operationssäle und Tagesklinik

Der Umzug fällt gleichzeitig auf den geplanten Betrieb des ambulanten Zentrums Anfang Februar. In der neuen Einrichtung ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs deckt das Stadtspital die Fachgebiete Frauenmedizin, Chirurgie, Orthopädie, Urologie und Augenmedizin ab.
An der Europa-Allee will das Spital künftig rund 70 Prozent aller ambulanten Operationen aus verschiedenen medizinischen Fachbereichen durchführen. Die Räumlichkeiten umfassen nebst Sprechstundenzimmern zwei Operationssäle und eine Tagesklinik. Erste ambulante Eingriffe werden ab April 2023 durchgeführt, bis Ende Jahr erfolge dann der Übergang zum Vollbetrieb.
  • spital
  • stadtspital zürich
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

image

Daler Spital: 17 Jahre ohne Defizit

Der Stiftungsrat des Freiburger Spitals erklärt dies vor allem mit dem Kostenmanagement – also einem «respektvollen Umgang mit den öffentlichen Geldern».

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.