Solothurner Spitäler müssen neuen CEO suchen

Die Solothurner Spitäler stehen vor der Aufgabe, einen neuen CEO zu finden. Martin Häusermann beabsichtigt, im nächsten Jahr von seinem Amt zurückzutreten.

, 22. Mai 2023 um 07:30
image
Neben dem CEO müssen in Solothurn und Olten auch die Spitaldirektoren-Posten wieder besetzt werden. | Screenshot SRF

image
Martin Häusermann ist seit einem Jahrzehnt CEO der Solothurner Spitäler (Soh.) Er folgte damals auf Kurt Altermatt, der die Spitalgruppe seit deren Gründung 2005 geführt hat. Im kommenden Jahr wird Häusermann 65 Jahre alt und plant seinen Ruhestand.
«Ich habe dem Verwaltungsrat mitgeteilt, dass ich zu diesem Zeitpunkt beabsichtige, von meinem Amt zurückzutreten», schreibt er auf Anfrage der «Solothurner Zeitung». Häusermann legte Wert darauf, dass er den Verwaltungsrat frühzeitig über seine bevorstehende Pensionierung informierte.

Direktorenposten müssen besetzt werden

Die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin wird in Kürze vom Verwaltungsrat eingeleitet. Häusermanns Pensionierung fällt in eine anspruchsvolle Zeit für die Soh. Neben finanziellen Herausforderungen und Fachkräftemangel gab es in jüngster Zeit mehrere Personalabgänge, darunter auch von Chefärzten.
Zusätzlich müssen die Direktoren-Posten in Solothurn und Olten neu besetzt werden. Ende des Jahres 2022 wurde Karin Bögli, ehemalige Direktorin des Bürgerspitals, freigestellt. Derzeit leitet ihr Stellvertreter Dieter Hänggi das Spital interimistisch. Und Sandra Lambroia Groux, Direktorin des Kantonsspitals Olten, hat nach einer dreijährigen Amtszeit gekündigt. Ab August wird ihr Stellvertreter Roger Maier interimistisch das Spital leiten.
Diese Entwicklungen stellen die Solothurner Spitäler vor wichtige Herausforderungen, die es in den kommenden Monaten zu bewältigen gilt.
  • spital
  • solothurner spitäler
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

image

Daler Spital: 17 Jahre ohne Defizit

Der Stiftungsrat des Freiburger Spitals erklärt dies vor allem mit dem Kostenmanagement – also einem «respektvollen Umgang mit den öffentlichen Geldern».

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.