Komplexe Viszeralchirurgie: Bauchchirurgen sind enttäuscht

Ein Zuteilungsentscheid für komplexe Bauch-chirurgischen Eingriffe hätte die Sicherheit für die Patienten erhöht. Dieser Ansicht ist Clarunis-Bauchchirurg Ralph Peterli, Präsident der Fachgesellschaft SMOB.

, 19. Februar 2019 um 09:35
image
Das Beschlussorgan für hochspezialisierte Medizin (HSM) hat die Teilbereiche tiefe Rektumresektion (Mastdarm-Krebs) und komplexe bariatrische Chirurgie (Übergewicht) zur Neubeurteilung der Anforderungskriterien zurückgegeben. Medinside berichtete.
«Ein Zuteilungsentscheid, der die komplexen Eingriffe an Spitäler mit grosser Erfahrung auf diesem Gebiet regelt, hätte die Sicherheit für die Patienten erhöht». Dies schreibt Prof. Dr. med. Ralph Peterli, Bauchchirurg, Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Viszeralchirurgie (SGVC) und Präsident der Fachgesellschaft Swiss Society of Morbid Obesity and Metabolic disorders (SMOB).
«Als aktiver Bauchchirurg, als Vorstandsmitglied der SGVC und als Präsident der SMOB bin ich sehr enttäuscht über diesen Entscheid, was die Behandlung des tiefsitzenden Mastdarm-Krebses und der komplexen Übergewichtsoperationen betrifft.»

«Verschärfung der Zuteilungskriterien» ist unklar

Durch die fehlende Zuteilung bleibe die notwendige Unterstützung, die SMOB Richtlinien auch wirklich durchsetzen zu können, aus, so der stellvertretende Chefarzt Viszeralchriurgie und Leiter Forschung und bariatrisches Referenzzentrum beim Universitäres Bauchzentrum Basel (Clarunis). 
Die SMOB hat als Pflichtleistung Richtlinien zur Behandlung des krankhaften Übergewichtes in der Schweiz formuliert. Sie bilden die Grundlage, wer unter welchen Bedingungen welche Eingriffe durchführen darf. Diese Richtlinien wurden vom Bundesrat genehmigt und traten erstmals 2011 in Kraft. 
Das Fachorgan für die hochspezialisierte Medizin (HSM) soll laut der Gesundheitsdirektorenkonferenz die Anforderungskriterien für die Teilbereiche Rektumresektion und komplexe bariatrische Chirurgie «noch einmal überprüfen und verschärfen». Für Peterli ist im Moment aber noch unklar, was das Beschlussorgan unter «Verschärfung der Zuteilungskriterien» verstehe. Der Chirurg ist seit Jahren Mitglied der Begleitgruppe, die das HSM-Fachorgan in medizinischen Fragen berät.

SMOB
Die Fachgesellschaft «Swiss Society of Morbid Obesity and Metabolic disorders (SMOB)» kümmert sich um die Behandlung des krankhaften Übergewichtes und seiner Folgekrankheiten. In der interdisziplinären Fachgesellschaft sitzen nicht nur Chirurgen, sondern unter anderem auch Internisten, Stoffwechselspezialisten, Psychiater, Ernährungsberaterinnen.

Bewerbungen Tiefe Rektumresektion:

  • Hirslanden Klinik Aarau 
  • Kantonsspital Aarau (KSA)
  • Kantonsspital Baden (KSB)
  • Kantonsspital Baselland, Standort Liestal
  • St. Claraspital, Basel
  • Universitätsspital Basel (USB)
  • Hirslanden Bern, Klinik Beau-Site
  • Insel Gruppe – Inselspital Universitätsspital Bern
  • Lindenhof, Bern
  • Regionalspital Emmental, Burgdorf
  • Spitalzentrum Biel 
  • SRO, Langenthal
  • Spital STS, Thun
  • Hôpital fribourgeois, Fribourg (HFR)
  • Les hôpitaux universitaires de Genève (HUG)
  • Kantonsspital Glarus
  • Kantonsspital Graubünden, Chur
  • Klinik St. Anna, Luzern
  • Luzerner Kantonsspital, Standort Luzern
  • Luzerner Kantonsspital, Standort Sursee
  • Hôpital neuchâtelois, site de Pourtalès
  • Kantonsspital St. Gallen
  • Klinik Stephanshorn, St. Gallen
  • Krankenhausgesellschaft Schwyz
  • Solothurner Spitäler (soH), Bürgerspital Solothurn
  • Solothurner Spitäler (soH), Kantonsspital Olten
  • Clinica Luganese Moncucco, Lugano
  • Ente Ospedaliero Cantonale (EOC), Standort Lugano
  • Spital Thurgau, Standort Frauenfeld
  • Spital Thurgau, Standort Münsterlingen
  • Kantonsspital Uri, Altdorf
  • Centre hospitalier universitaire vaudois (CHUV), Lausanne
  • Clinique de la Source, Lausanne
  • Ensemble Hospitalier de la Côte, Morges
  • Groupement Hospitalier de l'Ouest Lémanique S.A. (GHOL), Nyon
  • Hôpital Riviera-Chablais, Vaud-Valais, Monthey
  • Hôpital du Valais, Sion
  • Zuger Kantonsspital, Baar
  • Hirslanden Klinik, Zürich
  • Kantonsspital Winterthur
  • Spital Bülach 
  • Spital Limmattal, Schlieren
  • Spital Männedorf 
  • Spital Uster
  • Stadtspital Triemli, Zürich
  • Stadtspital Waid, Zürich
  • Universitätsspital Zürich (USZ)
Bewerbungen komplexe bariatrische Chirurgie:
  • Kantonsspital Aarau (KSA)
  • Kantonsspital Baden (KSB)
  • Kreisspital für das Freiamt, Muri
  • St. Claraspital, Basel
  • Universitätsspital Basel (USB)
  • Hirslanden Bern, Klinik Beau-Site
  • Insel Gruppe  – Inselspital Universitätsspital Bern
  • Lindenhof, Bern
  • Spitalzentrum Biel 
  • SRO, Langenthal
  • Hôpital fribourgeois, Fribourg (HFR)
  • Les hôpitaux universitaires de Genève (HUG)
  • Kantonsspital Graubünden, Chur
  • Klinik St. Anna, Luzern
  • Luzerner Kantonsspital, Standort Luzern
  • Luzerner Kantonsspital, Standort Sursee
  • Hôpital neuchâtelois, site de Pourtalès
  • Kantonsspital St. Gallen
  • Klinik Stephanshorn, St. Gallen
  • Solothurner Spitäler (soH), Kantonsspital Olten
  • Clinica Luganese Moncucco, Lugano
  • Ente Ospedaliero Cantonale (EOC), Standort Lugano
  • Spital Thurgau, Standort Frauenfeld
  • Centre hospitalier universitaire vaudois (CHUV), Lausanne
  • Clinique de la Source, Lausanne
  • Hirslanden Lausanne, Clinique Cecil
  • Hôpital intercantonal de la Broye, Payerne
  • Hôpital Riviera-Chablais, Vaud-Valais, Monthey
  • GZO, Wetzikon
  • Hirslanden Klinik, Zürich
  • Kantonsspital Winterthur
  • Spital Limmattal, Schlieren
  • Spital Männedorf 
  • Stadtspital Triemli, Zürich
  • Universitätsspital Zürich (USZ)
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

image

Daler Spital: 17 Jahre ohne Defizit

Der Stiftungsrat des Freiburger Spitals erklärt dies vor allem mit dem Kostenmanagement – also einem «respektvollen Umgang mit den öffentlichen Geldern».

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.