Demenzkranke brauchen spezielle Angebote

Eine der grössten Psychiatrischen Kliniken baut das Angebot im Demenzbereich aus.

, 26. Juli 2019 um 08:36
image
Die Bevölkerung wird immer älter - damit nimmt auch die Zahl jener Menschen zu, die an Demenz erkrankt. Doch spezifische Angebote fehlen vielerorts; es existieren Behandlungslücken.
Im Kanton Bern existieren zwar bereits gute Angebote im Bereich der Geriatrie und der Demenzabklärung - so etwa am Berner Spitalzentrum für Altersmedizin, Siloah. Doch kommt eine sinnvolle Ergänzung dazu: Am 5. August eröffnet im Kanton Bern das Psychiatriezentrum Münsingen eine Demenz- und Delirstation. Es ist eine spezialisierte Psychiatriestation für die Abklärung von Demenz- und Delirerkrankungen, die im Alter häufig vorkommen. Die spezialisierte Station ermögliche es, die einzelnen Patientengruppen noch bedürfnisgerechter zu betreuen, schreibt das PZM in einer Mitteilung. Die Demenz- und Delirstation Münsingen DDM verfügt über 28 Betten und einen direkt zugänglichen, demenzgerecht gestalteten Garten. Eröffnet wird das Angebot am 5. August.
Grosse Klinik
Das Psychiatriezentrum Münsingen gehört zu den grössten psychiatrischen Kliniken in der Schweiz. Jährlich werden über 3000 psychisch erkrankte Erwachsene behandelt. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Psychiatrische Dienste Aargau bündeln Angebot

Ambulatorium, Autismusberatung, Tageszentrum: Zusammen erhalten diese Angebote mehr Räume – was auch mehr Angestellte und mehr Termine ermöglicht.

image

CHUV schafft Spezialprogramm für Patienten mit Autismus

Mit einer spezifischen Betreuung und angepassten Wegen sollen beide Seiten entlastet werden – die Patienten wie das Personal.

image
Gastbeitrag von Peter Baumgartner

Ambulante Psychiatrie: Ohne neue Berufsprofile und KI wird’s kaum gehen

Der Fachkräftemangel in der Psychiatrie verlangt einen massiven Umbau der Versorgung. Aber wie? Ein realistisches Zukunftsszenario.

image

Schneller gegen Schlaganfall: KSA und ETH entwickeln magnetischen OP-Roboter

Mit der neuen Technologie soll das Eingriffs-Tempo deutlich erhöht werden.

image

Spital Emmental: Neuer ärztlicher Departementsleiter der Psychiatrie

Michael Strehlen leitet ab Oktober gemeinsam mit Christine Frötscher die Psychiatrie des Regionalspitals. Katja Montag wurde zur Co-Chefärztin befördert.

image

Neue Chefärztin für die Psychiatrie St. Gallen

Regula Meinherz ist nun die medizinische Leiterin der Psychiatrie St.Gallen in Pfäfers.

Vom gleichen Autor

image

Covid-19 ist auch für das DRG-System eine Herausforderung

Die Fallpauschalen wurden für die Vergütung von Covid-19-Behandlungen adaptiert. Dieses Fazit zieht der Direktor eines Unispitals.

image

Ein Vogel verzögert Unispital-Neubau

Ein vom Aussterben bedrohter Wanderfalke nistet im künftigen Zürcher Kispi. Auch sonst sieht sich das Spital als Bauherrin mit speziellen Herausforderungen konfrontiert.

image

Preisdeckel für lukrative Spitalbehandlungen?

Das DRG-Modell setzt Fehlanreize, die zu Mengenausweitungen führen. Der Bund will deshalb eine gedeckelte Grundpauschale - für den Direktor des Unispitals Basel ist das der völlig falsche Weg.