Hirslanden und Inselspital: Herzchirurgie-Kooperation soll auf der Kippe stehen

Umbaupläne: Die Herzchirurgie-Zusammenarbeit zwischen der Insel Gruppe und Hirslanden wird laut Angaben der beiden Spitäler «überarbeitet».

, 19. Juni 2020, 06:32
image
  • hirslanden
  • beau-site
  • herzchirurgie
  • thierry carrel
  • spital
Die Kooperation zwischen dem Inselspital und der Hirslanden-Klinik Beau-Site in der Herzchirurgie wird zurzeit überprüft und soll womöglich gar beendet werden. Es rumore und die Zusammenarbeit stehe auf der Kippe, berichtet die «Berner Zeitung» am Freitag.
Die Zeitung stützt sich dabei auf «mehrere gut unterrichtete Quellen». Beide Spitäler teilen der BZ lediglich mit, dass die Kooperation «momentan überarbeitet» werde. Fragen nach den Gründen liessen sie unbeantwortet. Die Gespräche und der Entscheidungsprozess werden laut der Insel Gruppe «partnerschaftlich» geführt. Und Entscheide seien noch keine getroffen worden.

Thierry Carrel nur noch Belegarzt

Trotzdem liegen bereits personelle Veränderungen vor: Herzchirurg Thierry Carrel soll «in Zukunft im Beau-Site nicht mehr als selbständiger Unternehmer tätig sein, sondern nur noch als Belegarzt», schreibt die Zeitung mit Verweis auf interne E-Mails weiter. Weiter habe sich eine Ärztin und ein Arzt entschieden, ihre Tätigkeit am Inselspital nicht mehr weiterzuführen und ganz ans Beau-Site zu wechseln.
Die Zusammenarbeit in dieser Form zwischen der Insel Gruppe und Hirslanden besteht seit drei Jahren und sorgte damals für Missmut und Kündigungen bei den Herzspezialisten der Klinik Beau-Site. Ziel der Kooperation war es, ein gemeinsames, starkes Berner Herzzentrum zu schaffen. Das Modell wurde unter anderem aber auch kritisiert, weil es faktisch zu einem Monopol im Kanton Bern führte.

Operieren auch im Kanton Aargau 

Die Privatklinik Hirslanden sowie Thierry Carrel und Lars Englberger arbeiten auch im Kanton Aargau bei kardiochirurgischen Eingriffen zusammen: Seit 2014 engagieren sich die beiden Insel-Herzspezialisten am Herz-Zentrum der Hirslanden Klinik Aarau.
Kooperationen haben mitunter den Vorteil, gemeinsam Fall- und Qualitätszahlen zu erreichen, die Aus- und Weiterbildung zu bündeln sowie kostensparende effizientere Strukturen aufzubauen. 

  • Für diesen Beitrag gibt es Neuigkeiten: «Starchirurg Thierry Carrel wechselt ganz zu Hirslanden»

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Universitätsklinik Balgrist hat es geschafft

Die Universitätsklinik Balgrist wurde mit EMRAM 6 - die zweithöchste Stufe bezüglich Digitalisierungsgrad – ausgezeichnet.

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

Vom gleichen Autor

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.