Gesundheitspersonal muss in Freiburg zum Test

Mindestens einmal pro Woche zum Test: Das gilt nun auch für das ungeimpfte Gesundheitspersonal im Kanton Freiburg. Und zwar schon in einer Woche.

, 25. August 2021, 15:04
image
  • spital
  • personal
  • freiburg
In allen «Risikoinstitutionen» im Kanton Freiburg gilt in einer Woche Testpflicht. Der Staatsrat hat entschieden: Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss obligatorische zum Testen antreten, und zwar mindestens einmal pro Woche.

Praxen sind ausgenommen

Das gilt für alles Personal, das Kontakt zu betreuten Personen in «Risikoinstitutionen» hat. Dazu gehören Spitäler, Kliniken, Geburtshäuser, Ambulanzdienste, Einrichtungen und Tagesstrukturen für ältere Personen, Hilfs- und Hauspflegedienste sowie Sondereinrichtungen für Menschen mit Behinderung und für Suchtkranke.
Die Institutionen müssen die Tests selber organisieren. Testen lassen müssen sich auch externe Personen, die Kontakt mit den betreuten Personen haben, jedoch nicht geimpft oder genesen sind. Der ambulante Bereich, also Arztpraxen, Zahnarztpraxen und Physiotherapiezentren, ist von dieser Massnahme ausgenommen.

COVID-19-Zertifikat bei Besuchen empfohlen

Der Staatsrat empfiehlt den Risikoinstitutionen ausserdem, bei Besuchen ein COVID-19-Zertifikat zu verlangen. Bei Situationen am Lebensende und bei Notfällen sollen sie aber auch Ausnahmen machen können.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Kunden spüren

28 Mitglieder zählt das Team von Dedalus HealthCare in der Schweiz: Sie alle haben seit dem 1. Juli 2021 eine neue Heimat. Da nämlich hat das Unternehmen seine Büroräume in Wallisellen vor den Toren Zürichs bezogen, im Bahnhofsgebäude zuoberst auf der linken Seite.

image

KSA: Diese Aufgabe übernimmt der entmachtete Pflegedirektor

Karsten Boden wird nach der Aufhebung seiner Funktion das Kantonsspital Aarau in einer Stabsstelle unterstützen.

image

Kantonsspital Obwalden strebt Fusion mit Luks-Gruppe an

Nach Nidwalden spricht sich auch die Obwaldner Regierung für einen Zusammenschluss mit dem Zentrumsspital aus.

image

Spital Menziken: Hans-Peter Wyss übernimmt Pflegeleitung

Hans-Peter Wyss ist seit fast zehn Jahren für das Asana Spital Menziken tätig. Nun wurde der Pflegeprofi befördert.

image

Spital Thurgau organisiert Frauenkliniken neu

Mit dem Zusammenschluss entsteht eine der grössten Frauenkliniken der Schweiz.

image

Privatkliniken fordern nun freien Markt im Gesundheitswesen

Angesichts der steigenden Krankenkassenprämien kommt eine radikale Forderung: Alle Regulierungen abzuschaffen.

Vom gleichen Autor

image

Darum sprechen psychisch Kranke oft von Krieg und Reisen

Wer unter psychischen Störungen leidet, benutzt oft Kriegs- oder Reisemetaphern, um sein Leiden zu beschreiben. Forscher wollen das nutzen.

image

Anbau verpasst: Zürich verschiebt Cannabis-Verkauf

Zürich muss seinen legalen Cannabis-Verkauf verschieben – genau wie vor drei Wochen auch Basel. Weil im Winter kein Hanf gedeiht.

image

Wie sich ein Forscher über Schweizer Homöopathie wundert

Kaum ein Land bezahlt Homöopathie aus der Grundversicherung. Ausser der Schweiz. Das ist erstaunlich, wie ein Experte sagt.