Bruderholz-Initiative: Kommt es zur Kehrtwende?

Die Rettungs-Initiative «Ja zum Bruderholzspital» wird unter Umständen zurückgezogen. Dies sagt der Präsident des Initiativkomitees.

, 26. September 2016, 07:40
image
Derzeit finden entsprechende Gespräche zwischen dem Initiativkomitee und dem Basellandschaftlichen Gesundheitsdirektor Thomas Weber statt. Dies sagte Steffen Herbert, Präsident des Initiativkomitees, gegenüber der «Schweiz am Sonntag».
Ein nächster Termin sei auf Oktober terminiert. Die Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion bestätigt der Zeitung den «konstruktiven Austausch mit dem Komittee». Mehr könne man derzeit nicht sagen. Die Landratsvorlage zur Initiative sei für November 2016 geplant.

Ärztegesellschaft vom Rückzug überzeugt

Erst letzte Woche ist ausserdem bekannt geworden, dass die kantonale Ärztegesellschaft einen Kompromissvorschlag vorgelegt hatte. Die Idee sieht vor, das «Hölzli» die stationäre Grundversorgung «sicher bis 2026» fortführen soll. Denkbar sei solch eine Fortführung mit einer gewissen Bettenreduktion und ohne Intensivpflegestation, aber dafür mit der Option, diese Strukturen noch länger beizubehalten. Zudem solle eine Notfallstation für leichte und mittlere Fälle erhalten bleiben.
Die Ärztegesellschaft gab sich überzeugt, dass dank ihres Kompromisses die Bruderholz-Initiative zurückgezogen werden könnte.
Der Verein Verein «Ja zum Bruderholzspital» will mit der Initiative die medizinische Grundversorgung im Kanton Baselland im bisherigen Rahmen sichern – und damit auch den Standort Bruderholz. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

image

José Oberholzer auf dem Sprung in die Schweiz?

Der Chirurg José Oberholzer soll angeblich die Funktion als neuer Klinikdirektor der prestigeträchtigen Transplantations-Chirurgie am Zürcher Unispital übernehmen.

image

Nationalfonds unterstützt St.Galler Forschung zu «Long Covid»

Natalia Pikor vom Kantonspital St.Gallen erhält vom Nationalfonds Fördergelder in Millionenhöhe. Es ist nicht das einzige geförderte Forschungsprojekt.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.