Neue Studie zeigt: Wir leben länger und auch länger gesund

Schweizerinnen und Schweizer haben gesunde Lebensjahre dazugewonnen – Männer etwas mehr als Frauen. Das zeig eine Studie in «Swiss Medical Weekly».

, 23. Februar 2023 um 08:02
image
Menschen in der Schweiz leben laut einer neuen Studie nicht nur länger, sondern auch länger gesund. | Symbolbild Freepik
Die steigende Lebenserwartung wirft die Frage auf, ob Seniorinnen und Senioren diese Zeit frei von Behinderung verbringen dürfen oder nicht. Die Trends in anderen Ländern waren in letzter Zeit heterogen. Wie sehen die jüngsten Trends in der Schweiz aus?
Dieser Fragen gingen Forschende der Universität Lausanne anhand von Daten aus der Schweizerischen Gesundheitsbefragung des Bundesamts für Statistik zur alters- und geschlechtsspezifischen Prävalenz von leichter und schwerer Behinderung nach.
Ihr Ergebnis: Menschen in der Schweiz leben nicht nur länger, sondern auch länger gesund.

Die Zahlen

  • Zwischen 2007 und 2017 gewannen die 65-Jährigen Männer laut den Autorinnen und Autoren 2,1 gesunde Lebensjahre dazu; die Frauen 1,5 Jahre.
  • 2017 hatten Männer nach der Pensionierung mit 65 damit noch 16,2 Lebensjahre ohne Behinderung oder Gebrechen vor sich. Bei den 65-jährigen Frauen waren es 16 Jahre.
  • Insgesamt überwogen die Gewinne bei der Lebenserwartung bei guter Gesundheit sogar die allgemeinen Gewinne bei der generellen Lebenserwartung.
  • Die Lebenserwartung im Alter von 65 Jahren stieg bei Frauen im Untersuchungszeitraum um 0,6 Jahre und bei Männern um 1,3 Jahre auf 22,1 bzw. 19,7 Jahre.
Die Studie wurde in der Fachzeitschrift «Swiss Medical Weekly» publiziert.
  • trends
  • studie
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Hört auf mit dem Begriff ‚Long Covid‘»

Natürlich gibt es das Syndrom. Aber laut einer neuen Studie unterscheidet es sich nicht von anderen postviralen Leiden.

image

Schneller gegen Schlaganfall: KSA und ETH entwickeln magnetischen OP-Roboter

Mit der neuen Technologie soll das Eingriffs-Tempo deutlich erhöht werden.

image

Luzern: Ende des Ärzte- und Pflegemangels in Sicht?

Im vergangenen Jahr wurden 10 Prozent mehr Bewilligungen für Gesundheitsberufe erteilt.

image

Erfolg für Jungunternehmen im Biotech- und Medtech-Bereich

Viele Start-Up-Unternehmen hatten letztes Jahr grosse Mühe, Investoren zu finden. Biotech und Medtech gehörten aber zu den Gewinnern.

image

Die Menschen fühlen sich so gesund wie vor Corona

Die Covid-Turbulenzen konnten der gesundheitlichen Selbstsicherheit von Herrn und Frau Schweizer wenig anhaben: Dies besagen neue Daten.

image

Erste Transplantation mit«DaVinci-Xi-System» am Kantonsspital St. Gallen

Erstmals wurde am KSSG die Niere eines Lebendspenders mit Hilfe chirurgischer Robotik entnommen.

Vom gleichen Autor

image

Kinderspital verschärft seinen Ton in Sachen Rad-WM

Das Kinderspital ist grundsätzlich verhandlungsbereit. Gibt es keine Änderungen will der Stiftungsratspräsident den Rekurs weiterziehen. Damit droht der Rad-WM das Aus.

image

Das WEF rechnet mit Umwälzungen in einem Viertel aller Jobs

Innerhalb von fünf Jahren sollen 69 Millionen neue Jobs in den Bereichen Gesundheit, Medien oder Bildung entstehen – aber 83 Millionen sollen verschwinden.

image

Das Kantonsspital Obwalden soll eine Tochter der Luks Gruppe werden

Das Kantonsspital Obwalden und die Luks Gruppe streben einen Spitalverbund an. Mit einer Absichtserklärung wurden die Rahmenbedingungen für eine künftige Verbundlösung geschaffen.