Schaffhausen: Alexander Volck wird HNO-Chefarzt

Der Spitalrat des Kantonsspitals Schaffhausen befördert Alexander Volck zum Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde.

, 5. September 2022 um 05:50
image
Alexander Volck wird HNO-Chefarzt.| zvg
Am 1. September kommt es am Kantonsspital Schaffhausen zu einer Neuerung: Alexander Volck, der die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde seit 2018 in der Funktion als Leitender Arzt führt, wurde vom Spital rat zum HNO-Chefarzt befördert.
Der in Schaffhausen wohnhafte Volck hat 2009 das Staatsexamen in Humanmedizin in Tübingen (D) abgelegt. Er verfügt über den Facharzttitel für Ohren-Nasen- und Halskrankheiten (ORL) mit dem Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie.
Volck arbeitete zuvor unter anderem am Stadtspital Triemli in Zürich, am Kantonsspital Graubünden sowie am Kantonsspital St. Gallen. Im Jahr 2018 wechselte er zu den Spitälern Schaffhausen, leitet seither die HNO-Klinik am Kantonsspital, und praktiziert zudem in der HNO-Praxisgemeinschaft an der Bachstrasse in Schaffhausen.
Die Zusammenarbeit zwischen den Spitälern Schaffhausen und der Praxis bleibe im bisherigen Umfang bestehen, schreibt der Spitalrat in seiner Mediennmitteilung.
  • kantonsspital schaffhausen
  • spital
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Auch das Spital Davos schrieb rot

Wie in vielen anderen Akutspitälern sank 2023 die Zahl der stationären Patienten leicht, während es bei den ambulanten Fällen einen Zuwachs gab.

image

Spitäler FMI: Guter Umsatz, kleiner Gewinn

Sechs Millionen Franken mehr als im Vorjahr setzten die Betriebe der Spitäler Frutigen, Meiringen, Interlaken um. Übrig bleibt aber nur ein kleiner Gewinn.

image

Spitalzentrum Biel spannt mit TCS zusammen

Das Spital Biel gründet für planbare Patiententransporte eine neue Firma: zusammen mit dem TCS.

image

Liquiditätsengpass beim Spital Davos

Weil es eilte, hat die Gemeinde Davos 1,5 Millionen Franken noch vor der Genehmigung an ihr Spital überwiesen.

image

Erstes Schweizer Babyfenster geht vielleicht zu

Weil die Geburtenabteilung im Spital Einsiedeln geschlossen bleibt, ist auch die Zukunft des Babyfensters ungewiss.

image

Simpler Grund für Neubau: Ein Land braucht ein eigenes Spital

Eine Umfrage zeigt: Für die Liechtensteiner gehört ein eigenes Spital zur Souveränität. Deshalb bewilligten sie sechs weitere Millionen für einen Neubau.

Vom gleichen Autor

image

Klinik-Kette aus Norwegen will sich in der Schweiz ansiedeln

Dr. Dropin heisst das skandinavische Start-Up, das den Schweizer Markt aufmischen will. Bald soll die erste Klinik eröffnet werden.

image

Das ist der neue Chefarzt Pneumologie in Aarau

Hans-Joachim Kabitz übernimmt den Chefposten der Klinik für Pneumologie und Schlafmedizin am Kantonsspital Aarau.

image

Das wünschen sich die Berufsverbände SBK und VSAO für 2023

Heute folgt der letzte Teil unserer Dezember-Serie: Yvonne Ribi und Angelo Barrile werfen einen Blick zurück und verraten ihre Neujahrswünsche 2023.