Wetzikon: Breitenstein wird Chefärztin Anästhesie

Der Verwaltungsrat hat entschieden: Chantal Breitenstein wird Nachfolgerin von Andreas Kündig und somit Chefärztin des Instituts für Anästhesie am GZO Wetzikon.

, 11. Juli 2022 um 11:41
image
  • gzo spital wetzikon
  • anästhesie
Die Abteilung Anästhesie steht ab dem 1. August unter der Leitung von Chantal Breitenstein, die seit 2017 am GZO Spital Wetzikon tätig ist. Das hat der Verwaltungsrat des GZO Spital Wetzikon entschlossen. Damit tritt sie die Nachfolge des  langjährigen Chefarztes Andreas Kündig an, der Ende 2021 in den Ruhestand gegangen ist. 
«Wir freuen uns ausserordentlich, dass wir mit Chantal Breitenstein eine äusserst ausgewiesene Anästhesistin mit hoher Führungs- und Organisationskompetenz für diese anspruchsvolle Position finden konnten», wird Professor Urs Eriksson, ärztlicher Direktor am GZO Spital Wetzikon, in der Medienmitteilung zitiert. «Als Ausbildnerin und Prozessgestalterin hat sie sich sehr verdient gemacht. Zudem ist sie als Ur-Wetzikerin in unserer Region tief verankert und vernetzt», ergänzt er.
Die 47-Jährige studierte an der Universität Zürich und war bereits während ihrer Facharztweiterbildung vor 18 Jahren als Assistenzärztin in Wetzikon tätig. 
Später arbeitete sie am Spital Limmattal, am Universitätsspital Zürich (USZ) und auch als Jet-Ärztin bei der Rega. Als Oberärztin wirkte sie am USZ, als Leitende Ärztin und stellvertretende Chefärztin war sie am Spital Uster tätig. 
2017 wechselte sie als Leitende Ärztin ans GZO Spital Wetzikon. Seither habe sie sich berufsbegleitend auch betriebswirtschaftlich fundiert weitergebildet, heisst es weiter. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Viel Ermüdung in der Anästhesie

In den Deutschschweizer Anästhesiologie-Kliniken liebäugeln fast die Hälfte der Ärzte und des Pflegepersonals mit dem Ausstieg.

image

Spital Wetzikon kämpft gegen Facebook-Datenklau

Unbekannte haben das Facebook-Konto des GZO Spital Wetzikon gehackt. Das Spital versucht nun, die Kontrolle zurückzuerlangen.

image

Zukunft 38-Stunden-Woche in der Pflege?

Am GZO Spital Wetzikon wird derzeit die 38-Stunden-Woche für Pflegepersonal getestet. Das Fazit ist positiv, langfristig umsetzbar sei das Modell aber nicht.

image

Vom Königshaus zur besten Spitalküche

Robert Hubmann, Küchenchef der GZO Wetzikon hat einst die Queen bekocht, heute verlassen täglich 600 Mahlzeiten seine Küche. Nun wurden er und sein 30-köpfiges Team mit dem Viktor 2022 ausgezeichnet.

image

Zürcher Gemeinden wollen Palliative Care in Pflegeheimen finanzieren

Das Pilotprojekt «Palliative Care in Heimen» des GZO Spital Wetzikon trägt Früchte: 25 von 27 Gemeinden wollen das mobile Team für die Einsätze in Pflegeheimen stärken.

image

Organisatorische Veränderungen im Spital Wetzikon

Die Geschäftsleitung des GZO Spitals Wetzikon zählt jetzt fünf Mitglieder. Neu nimmt die Unternehmensentwicklung einen höheren Stellenwert ein.

Vom gleichen Autor

image

Kinderspital verschärft seinen Ton in Sachen Rad-WM

Das Kinderspital ist grundsätzlich verhandlungsbereit. Gibt es keine Änderungen will der Stiftungsratspräsident den Rekurs weiterziehen. Damit droht der Rad-WM das Aus.

image

Das WEF rechnet mit Umwälzungen in einem Viertel aller Jobs

Innerhalb von fünf Jahren sollen 69 Millionen neue Jobs in den Bereichen Gesundheit, Medien oder Bildung entstehen – aber 83 Millionen sollen verschwinden.

image

Das Kantonsspital Obwalden soll eine Tochter der Luks Gruppe werden

Das Kantonsspital Obwalden und die Luks Gruppe streben einen Spitalverbund an. Mit einer Absichtserklärung wurden die Rahmenbedingungen für eine künftige Verbundlösung geschaffen.