Kantonsspital Graubünden: Neuer Leiter des Departements ANIR

Bevor Martin Schläpfer die Leitung übernimmt, wird er per Anfang Oktober Chefarzt Anästhesiologie.

, 27. Juni 2024 um 06:26
image
Bild: PD
Martin Schläpfer wird per Anfang Oktober 2024 Chefarzt Anästhesiologie und drei Monate später die Leitung des Departements Anästhesie, Notfall, Intensivmedizin, Rettung (Anir) am Kantonsspital Graubünden übernehmen.
Zugleich wird er Mitglied der Geschäftsleitung.
Er tritt in beiden Funktionen die Nachfolge von Thomas Sieber an, der Ende September 2024 in Pension geht. Die Departementsleitung von Oktober bis Dezember 2024 wird interimistisch der stellvertretende Departementsleiter Adrian Wäckerlin übernehmen.

Vom USZ ans KSGR

Martin Schläpfer ist zurzeit als leitender Arzt Anästhesiologie am Universitätsspital Zürich tätig. Nebst seiner Tätigkeit als leitender Arzt ist er ebenfalls mit der Leitung Viszeral-,Thorax- und Transplantationsanästhesie betraut und hält eine Titularprofessur für Anästhesiologie an der medizinischen Fakultät der Universität Zürich.

Werdegang

Nach dem Staatsexamen 2004 arbeitete Schläpfer an seiner ersten Stelle als Assistenzarzt Anästhesiologie und Intensivmedizin am Kantonsspital Baden. Anschliessend folgten Stationen als Assistenzarzt Neurochirurgie am Kantonsspital Aarau und als Assistenzarzt Anästhesiologie am Universitätsspital Zürich.
2012 wechselte er als Oberarzt für Anästhesiologie ans Universitätsspital Zürich (mit Ergänzung der Transplantationsanästhesie) und absolvierte danach ein PostDoc-Studium an der University of Illinois in Chicago. 2018 übernahm er die Position als leitender Arzt für Anästhesiologie am Universitätsspital Zürich.
Seine Forschungstätigkeit übt Martin Schläpfer seit 2007 aus, er ist in diversen Forschungsgruppen aktiv. Seine Habilitation im Fachgebiet Anästhesiologie erhielt er 2017.
  • KSSG
  • USZ
  • anästhesie
  • chefarzt
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Gesundheitszentrum Fricktal: Neuer CEO kommt von den UPD

Nach dem UPD-Eklat übernimmt Oliver Grossen im Februar 2025 die Führung des GZF.

image

Spital Frutigen: Neues Team für Gynäkologie und Geburtshilfe

Matthias Streich übernimmt bei den Spitälern FMI die Gesamtverantwortung für den Fachbereich.

image

Der Forschungspreis der Herzstiftung geht an Yvonne Döring

Die Inselspital- und Uni-Bern-Forscherin hat wichtige Beiträge zum Verständnis der Arteriosklerose erarbeitet.

image

Viva Luzern holt Martin Nufer in den Verwaltungsrat

Der Chefarzt der Klinik Adelheit und frühere Direktor der Hirslanden Klinik St. Anna zieht ins Aufsichtsgremium der Altersheim-Organisation ein.

image

Insel Gruppe: Neue Verwaltungsrätin

Virginia Richter folgt auf den bisherigen Uni-Bern-Rektor Christian Leumann

image

Krebsliga Basel verleiht erstmals Forschungspreis

Gewinner sind Jungunternehmer Simon Ittig und USB-Forscher Heinz Läubli.

Vom gleichen Autor

image

Ostschweizer Kispi und HSG: Gemeinsames Diabetes-Forschungsprojekt

Untersucht wird, wie sich Blutzuckerschwankungen auf die Nervengesundheit bei Kindern mit Diabetes Typ 1 auswirken - und welche Rolle Lebensstilfaktoren spielen.

image

Careum: Zwei neue Gesichter im Verwaltungsrat

Stefan Leuenberger folgt auf Ambros Hollenstein. Gewählt wurde ausserdem Urs Brügger.

image

Spital Thusis: Geplante Neuausrichtung fordert erstes Opfer

Die Geburtenabteilung schliesst vorübergehend, auch weil in der aktuellen Unsicherheit kein Personal gefunden wird. Das Kantonsspital Graubünden übernimmt.