Sponsored

Transformation im Gesundheitswesen setzt bestehende Vergütungsstandards unter Druck

Die Vergütung medizinischer Leistungen im Schweizer Gesundheitswesen ist komplex und aufgrund der Schnittstellen zu unterschiedlichen Akteuren anspruchsvoll zu managen. Personalisierte Behandlungen und die Transformation der Versorgungsstrukturen fordern die bestehenden Vergütungsstandards heraus.

, 24. April 2020 um 06:15
image
  • ausbildung
  • trends
CAS Start 21.08.2020

Bedeutung von Interprofessionalität im Gesundheitswesen

Interprofessionelle Zusammenarbeit, eine Schlüsselkompetenz im Gesundheitswesen, ist eine Konsequenz tiefgreifender Veränderungen mit zunehmenden gegenseitigen Abhängigkeiten. Sie basiert auf dem Verständnis, dass komplexe Themen erfolgreicher im Netzwerk entwickelt werden.
Bildungsstudien haben die Auswirkungen der Digitalisierung hinsichtlich Entwicklung neuer Kompetenzen untersucht. Diese halten fest, dass «in Ergänzung zu wichtigen Fachkompetenzen, interprofessionelle Kompetenzen, welche die Vernetzung und den Austausch von Wissen fördern und das Verständnis unterschiedlicher Realitäten integrieren, an Bedeutung gewinnen.»

CAS-Studiengang «Interprofessionelles Leistungs- und Tarifmanagement in Health Care» für «Health Professionals»

In diesem CAS bieten wir regulatorische Orientierung, hinterfragen die bestehenden Standards, bringen unterschiedliche Optiken zusammen, fördern den partnerschaftlichen Netzwerk-Dialog und liefern interprofessionelle Handlungsanleitungen. „Inter“-Professionals entwickeln sich zu branchenübergreifend vernetzten Fachkräften, welche über ein breites Gesamtverständnis verfügen und den eigenen Gestaltungsspielraum kennen. Der Bundesrat formuliert es folgendermassen: «Wir stellen fest, dass Handlungsspielräume im Gesundheitswesen oft nicht ausgeschöpft werden».

Nutzen des CAS

  • Dreistufiger Studienaufbau: Aufbaustudium - Praxis study tours - Transferarbeit
  • Sie verstehen gesetzliche Standards besser und erleben die Herausforderungen bei der Umsetzung direkt vor Ort in der Praxis (9 study tours Tage)
  • Top-Praxisbezug (der Inhalt wird durch Praxisfirmen aktiv mitgestaltet)
  • Sie kennen Ihre Position im Gesundheitswesen, verstehen die Realitäten unterschiedlicher Stakeholders und nutzen Gestaltungsspielräume in der interprofessionellen Zusammenarbeit
  • Sie bewältigen Konfliktfelder mit einem ganzheitlicheren Verständnis und reduzieren aktiv Reibungsverluste im Gesundheitswesen
  • Realitätsnahe Fallstudien zur Entwicklung von Netzwerklösungen
  • Interprofessionelle Transferarbeit zur Simulation der eigenen Praxisrealität
Der Geschäftsführer von Mendo Sana AG, Thomas Meyer und CAS-Studienleiter bilanziert die bisherigen Durchführungen folgendermassen: «Die Zielgruppe ist sehr breit durchmischt, was die Realitäten im Gesundheitswesen optimal widerspiegelt». Akademische und berufspraktische Profile werden explizit gemischt, damit beide voneinander profitieren. Die unterschiedlichen Profile vereint allesamt der praktische Bezug zu „pricing“- und Vergütungsfragen im Gesundheitswesen. Das „sur dossier“-Verfahren ermöglicht es auch Personen ohne starre Diplomvoraussetzungen aber mit breitem Praxishintergrund eine Studienteilnahme.
Wollen auch Sie sich in diesem innovativen CAS-Studienformat engagieren? Studiengang Nr. 3 startet am 21. August 2020. Nutzen Sie eine persönliche Studienberatung beim Studienleiter oder melden Sie sich direkt an unter untenstehendem Link.

Weiterführende Links




Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Menschen fühlen sich so gesund wie vor Corona

Die Covid-Turbulenzen konnten der gesundheitlichen Selbstsicherheit von Herrn und Frau Schweizer wenig anhaben: Dies besagen neue Daten.

image

Immer mehr Pillen – und immer mehr Komplementär-Medizin

Der Gebrauch von Schmerzmitteln hat sich in den letzten drei Jahrzehnten verdoppelt. Der Gebrauch von Physiotherapie ebenfalls. Und so weiter.

image

Erste Transplantation mit«DaVinci-Xi-System» am Kantonsspital St. Gallen

Erstmals wurde am KSSG die Niere eines Lebendspenders mit Hilfe chirurgischer Robotik entnommen.

image

Effizienz durch digitale Prozesse

Schwarzwald-Baar Klinikum meistert Hürden der Anbindung von HYDMedia an das LE-Portal

image

Knieprothetik: KSBL setzt auf J&J Robotertechnik

Damit kann eine noch höhere Präzision erreicht werden.

image

Diese klinischen Studien könnten 2024 den Durchbruch schaffen

Neue Impfungen, eine Stammzelltherapie, ein vielfältiger Einsatz von Künstlicher Intelligenz: All das könnte sich demnächst durchsetzen.

Vom gleichen Autor

image

Viktor 2023: Ein Pflegefachmann macht Hoffnung als Politiker

Patrick Hässig war 18 Jahre Radiomoderator, dann ging er erst in die Pflege – und dann in den Nationalrat. Nun erhielt er den «Viktor» als beliebtester Gesundheitspolitiker.

image

Traditioneller Medinside Frühstücksevent

Verpassen Sie nicht unseren traditionellen Frühstücksevent 25. Oktober 2023 in Zürich. Dieses Jahr mit spannenden Themen und Referenten.

image

Viktor 2022: Nominieren Sie jetzt!

Würdigen Sie aussergewöhnliche Leistungen im Gesundheitswesen 2022 und nominieren Sie bis Ende Januar Ihren persönlichen Favoriten.