Spital Nidwalden investiert 2 Millionen in Digitalisierung

Die IT-Netzwerkinfrastruktur des Hauses wurde in den vergangenen 18 Monaten modernisiert.

, 17. Januar 2022, 05:00
image
  • spital
  • spital nidwalden
Das Spital Nidwalden hat sich Mitte 2021 mit dem Luzerner Kantonsspital (LUKS) zum Spitalverbund zusammengeschlossen. Die beiden Häuser rücken nicht nur organisatorisch zusammen, sondern nun auch technisch.
Die Stanser haben in den letzten anderthalb Jahren 2 Millionen Franken in die IT-Netzwerkinfrastruktur investiert, wie sie melden: 6 Kilometer Glasfaserkabel, 100 Kilometer Netzwerkkabel, 200 Access Points, 14 neue Rack-Schränke, 4 physische und 10 virtuelle Firewalls und 3500 Netzwerk-Stecker wurden gekauft, verlegt und montiert. Nötig waren für die Kabelverlegungen 60 Kernbohrungen. Trotzdem sei es möglich gewesen, die Arbeiten im laufenden Betrieb durchzuführen.
Die Modernisierung soll dabei helfen, für «die Vernetzung innerhalb der LUKS-Gruppe fit» zu sein, wie das Spital in einer Mitteilung schreibt. Bis im Jahr 2024 will das Spital in das Klinikinformationssystem des Luks integriert sein. Dies erlaube es unter anderen, Ärzten einen «direkten, sicheren und vom Patienten genehmigten Zugang auf die Patientenakten im Spital zu ermöglichen.»
Gabriel Kälin, Leiter Informatik Spital Nidwalden, sagt, dass Spitäler, Ärzte und Patienten künftig vermehrt miteinander vernetzt sein würden, womit sich die Anforderungen an die Spital-IT-Netzwerkinfrastruktur verändern würden. «Ein schneller Zugang ins Internet und eine gute Vernetzung mit allen Anspruchsgruppen sind einfach nötige Standards im digitalen Zeitalter.»
  • Dieser Beitrag ist zuerst auf «Inside IT» erschienen, dem Portal für IT Verantwortliche
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Kunden spüren

28 Mitglieder zählt das Team von Dedalus HealthCare in der Schweiz: Sie alle haben seit dem 1. Juli 2021 eine neue Heimat. Da nämlich hat das Unternehmen seine Büroräume in Wallisellen vor den Toren Zürichs bezogen, im Bahnhofsgebäude zuoberst auf der linken Seite.

image

KSA: Diese Aufgabe übernimmt der entmachtete Pflegedirektor

Karsten Boden wird nach der Aufhebung seiner Funktion das Kantonsspital Aarau in einer Stabsstelle unterstützen.

image

Kantonsspital Obwalden strebt Fusion mit Luks-Gruppe an

Nach Nidwalden spricht sich auch die Obwaldner Regierung für einen Zusammenschluss mit dem Zentrumsspital aus.

image

Spital Menziken: Hans-Peter Wyss übernimmt Pflegeleitung

Hans-Peter Wyss ist seit fast zehn Jahren für das Asana Spital Menziken tätig. Nun wurde der Pflegeprofi befördert.

image

Spital Thurgau organisiert Frauenkliniken neu

Mit dem Zusammenschluss entsteht eine der grössten Frauenkliniken der Schweiz.

image

Privatkliniken fordern nun freien Markt im Gesundheitswesen

Angesichts der steigenden Krankenkassenprämien kommt eine radikale Forderung: Alle Regulierungen abzuschaffen.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.