René Prêtre neuer Editor-in-Chief bei Top-Fachmagazin

Der Herzchirurg und Kinderarzt in Lausanne ist neu Chefredaktor der renommierten Fachzeitschrift «Multimedia Manual of Cardio-Thoracic Surgery».

, 18. Januar 2016, 09:46
image
René Prêtre leitet künftig als Editor-in-Chief das Forschungsmagazin «Multimedia Manual of Cardio-Thoracic Surgery» (MMCTS) – zusammen mit dem italienischen Kardiothorax-Chirurgen Roberto Lorusso.
MMCTS ist das führende Online-Handbuch von kardiovaskulären und thorakalen chirurgischen Eingriffen der Oxford University Press. Assozierte Zeitschriften sind «European Journal of Cardio-Thoracic Surgery» (EJCTS) und «Interactive Cardiovascular and Thoracic Surgery» (ICVTS).
Prêtre hofft, die Begeisterung für die Kardiothorax-Chirurgie neu zu entfachen – bei Junior und Senior Chirurgen. Zudem will er das Multimedia-Handbuch der Herz-Thorax-Chirurgie als anerkannte Referenzplattform für die technischen Aspekte bei Eingriffen etablieren.
Prêtre ist seit August 2012 Klinikdirektor der Herz- und Gefässchirurgie am Universitätsspital Lausanne (CHUV). Er ist zudem Professor für Biologie und Medizin an der dortigen Universität. Von 2001 bis Ende Juni 2012 war Prêtre Chefarzt der Kinderherzchirurgie am Kinderspital Zürich. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Booster: Milde Schäden an Herzmuskel sind häufiger als angenommen

Ein Forschungsteam der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel hat die Auswirkungen der Covid-19-Booster-Impfung auf den Herzmuskel untersucht.

image

Basler Forscher lösen Rätsel um plötzlichen Herztod ein Stück weiter

Die Herzkrankheit arrhythmogene Kardiomyopathie kann junge Sportler aus dem Leben reissen. Ein Forscher-Team hat neue therapeutische Ansätze identifiziert.

image

Lausanne: In der ambulanten Chirurgie sind die Lichter ausgegangen

Das Universitätsspital Lausanne hat seine öffentlich-private Partnerschaft abrupt beendet und die chirurgische Tätigkeit am Standort Beaumont unterbrochen.

image

Youtube bringt Label für verlässliche Gesundheitsinfos

Die Video-Plattform will evidenzbasierte Gesundheits-Informationen rasch und einfach zugänglich machen. Alle Anbieter müssen deshalb einen Zertifizierungs-Prozess durchlaufen.

image

Lausanner Onkologin erhält 250'000 Franken

Ein Projekt für personalisierte Immuntherapien gegen Krebs erhält grosse finanzielle Unterstützung von der Stiftung Swiss Bridge.

image

Zöliakie: 75 Prozent der Betroffenen haben keine Diagnose

Das zeigt eine neue Untersuchung aus Norwegen mit 13'000 Erwachsenen. Zürcher Spezialisten sprechen sich für niederschwellige Tests aus.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.