Pallas Kliniken kaufen Aargauer Spezial-Arztzentrum Vidamed

Die Pallas Kliniken übernehmen das auf Augen und Haut spezialisierte Vidamed Center aus Bad Zurzach. Damit betreiben die Pallas Kliniken neu 19 Standorte.

, 8. Juli 2022 um 10:00
image
  • spital
  • pallas kliniken
  • ophthalmologie
  • dermatologie
Das auf Augen und Haut spezialisierte Vidamed Center Haut & Augen schliesst sich den Pallas Kliniken an. Das in Bad Zurzach verankerte Arztzentrum gehört rückwirkend auf den 1. Januar 2022 zur Klinikgruppe mit Sitz in Olten. Mit der Übernahme ergibt sich die Möglichkeit, die Übergabe der Leitung langfristig zu planen, wie die Pallas Kliniken mitteilen. 
Das Aargauer Spezial-Arztzentrum und die Pallas Kliniken arbeiten seit vielen Jahren eng zusammen. Deshalb ist die Übergabe für Gründer Nikolaus Vida und sein Team «ein logischer Schritt». Nach der Übernahme werde nun die Nachfolge geplant und umgesetzt, heisst es.

Mitarbeitende werden übernommen

Für die Pallas Kliniken mit den insgesamt 400 Mitarbeitenden passe das Zentrum zur Strategie, in dem es das bestehende Angebot ergänze. Der Standort passe zudem auch «geografisch», wird CEO und Inhaber Georgos Pallas in der Mitteilung zitiert. Mit Bad Zurzach an der Baslerstrasse 6  betreiben die Pallas Kliniken neu 19 Standorte.
Das Vidamed Center wurde 2006 von Nikolaus Vida, Sabine Vida und Andreas Cibis gegründet. Es bietet Grundversorgung und Spezialeingriffe und Therapien an. Zur Infrastruktur gehört auch ein hausinterner Operationssaal. Heute beschäftigt das Arztzentrum fünf Ärztinnen und Ärzte sowie elf weitere Fachkräfte. Sämtliche Mitarbeitende werden übernommen. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Studie: Covid kostete Melanom-Patienten 100'000 Lebensjahre

Die Gesamtkosten der verzögerten Hautkrebs-Diagnosen dürften in Europa mehr als 7 Milliarden Franken betragen.

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

Behandlungsrekord am Kantonsspital Baden

Mehr stationäre Patienten, eine Zunahme der ambulanten Konsultationen, weniger Notfälle – und mehr Benefits für die Angestellten.

image

KSGL: «Wir wollen üsärs Spital retten!»

Die Personalkommission des KSGL stellt sich hinter ihr Spital und kritisiert das Vorgehen des SBK.

image

Gewalt im Spital: Es betrifft nicht nur den Notfall

Und die Lage ist am Wochenende keineswegs besonders kritisch. Eine grosse Datenauswertung in den USA setzt neue Akzente.

image
In eigener Sache

«Wir schliessen eine Lücke im Zuweisermarketing»

Seit Januar arbeiten Medinside Jobs und just-medical! zusammen. Fürs Zuweisermarketing entsteht eine starke Kommunikations-Drehscheibe. Was sie bietet, sagt Stephan Meier-Koll, Head of Sales Medinside.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.