Nun wird Notaufnahme in Tafers zur Permanence

Nach ständigem Hin und Her ist es nun definitiv: Die Notaufnahme des Spitals Tafers wird im Januar zur Permanence für nicht lebensbedrohliche Notfälle.

, 15. Dezember 2021, 16:00
image
  • tafers
  • spital
  • notfallmedizin
  • freiburger spital
Am 1. Januar 2022 wird die Notaufnahme in Tafers offiziell zur Permanence umgewandelt, wie das Freiburger Spital (HFR) mitteilt. Betreut werden erwachsene Patienten ohne Termin, die eine ambulante Versorgung in nicht lebensbedrohlichen Notfällen benötigen. Die Permanence ist täglich von 8 bis 22 Uhr geöffnet.

Nur noch in Freiburg eine Notfallaufnahme

Das HFR betreibt auch an den Standorten Riaz, Meyriez-Murten solche Permanencen. Einen 24-Stunden-Notfall für Kinder und Erwachsene gibt es im Kantonsspital in Freiburg. Nur dort gibt es eine vollständige medizintechnische Infrastruktur mit einer Intensivstation und einem Operationstrakt, wo auch schwere Fälle versorgt werden können.
Lange Zeit lag die Zukunft der Notaufnahme in Tafers in der Schwebe. Doch letzten Mai beschloss der Verwaltungsrat des HFR, auf die Wiedereröffnung der 24-Stunden-Notaufnahme in Tafers zu verzichten, wie Medinside hier berichtete.
Der Plan, einen durchgehenden Notfallbetrieb am Standort Tafers zu realisieren, erwies sich trotz längeren Abklärungen und intensiven Bemühungen als nicht umsetzbar, hiess es. Es fehlten gemäss Spital die dafür notwendigen spezialisierten Ärzte.

App mit Anzeige der Auslastung

Das HFR hat eine eigene App lanciert, welche in Echtzeit anzeigt, wie stark die Notaufnahme am Kantonsspital sowie die Permanences an den anderen Standorten ausgelastet sind.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

image

Kantonsspital St.Gallen stellt die Notfallmedizin neu auf

Das Kantonsspital St.Gallen organisiert die Zentrale Notfallaufnahme neu, vollzieht gleichzeitig einen Namenswechsel und ernennt eine neue ärztliche Leiterin.

image

Gleich vier neue Chefärzte für das Universitätsspital

Am Universitätsspital Basel (USB) treten in den nächsten Monaten zwei Chefärztinnen und zwei Chefärzte ihre neuen Positionen an.

image

Schaffhausen: Spitalrat befördert Boris Jung

Die Spitäler Schaffhausen haben den bisherigen Oberarzt zum Leitenden Arzt für ambulante Psychiatrie ernannt.

Vom gleichen Autor

image

Privatspitäler beklagen sich über «13. Monatsprämie»

Neuste Zahlen zeigen: Die Kantone subventionieren ihre öffentlichen Spitäler mit 350 Franken pro Kopf und Jahr.

image

Spital kann Genesene nicht entlassen

Das Freiburger Spital ist am Anschlag. 40 Patienten belegen Betten, die sie eigentlich nicht mehr bräuchten.

image

Hirslanden plant Spitalneubau in Aarau

In fünf Jahren soll die neue Hirslanden-Klinik Aarau fertig sein. Der Neubau kommt auf dem Parkplatz zwischen Klinik und Kernareal zu stehen.