Kantonsspital Uri: Ausbau der Orthopädie

Das Kantonsspital Uri arbeitet neu mit dem weltgrössten Hersteller von Prothesenkomponenten zusammen. Zudem wurde ein neuer Leitender Arzt Orthopädie berufen.

, 22. Dezember 2015, 10:04
image
  • kantonsspital uri
  • spital
  • orthopädie
Das Kantonsspital Uri (KSU) kooperiert mit der Zimmer GmbH und ist zum europäischen Ausbildungszentrum ernannt worden, in dem Fachärzte neue Operationsmethoden für Hüfte und Knie erlernen. 
Marcel Ziswiler, Co-Chefarzt Orthopädie, ist in die Entwicklung neuer Produkte involviert. So arbeitet das KSU mit einem Knie-Navigationsgerät der neusten Generation, mit dem Bandspannung am Knie noch exakter als bisher eingestellt werden kann. 

Uwe Erdmenger neuer Leitender Arzt

Per 1. Dezember 2015 hat Uwe Erdmenger die Tätigkeit als Leitender Arzt aufgenommen. Er ist Facharzt für Orthopädie und Traumatologie des Bewegungsapparats. Nach seiner Ausbildung in Bern und Zürich war Erdmenger zuletzt am Kantonsspital Walenstadt als Oberarzt für Orthopädie tätig. Sein Hauptinteresse gilt der Schulterchirurgie.
Er ersetzt Jan Weidner, der als stellvertretender Leiter des Hüftteams nach Luzern berufen wurde. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Regionalspital nimmt in der Gastroenterologie weltweit Pionierrolle ein

Das GZO Spital Wetzikon ist auf dem Weg zu einem Referenz- und Ausbildungszentrum. Das Ziel ist es, Gastroenterologen für den Eingriff und die Handhabung mit neuen Einweg-Endoskopen auszubilden.

image

Personalsuche Italien: «Wie sind die Reaktionen aus der Branche, Herr Blasi?»

Das Kantonsspital Aarau will Pflegefachpersonen in Rom rekrutieren. Fabio Blasi, Leiter Personalgewinnung, spricht über den Fachkräftemangel und das Projekt.

image

Bethesda Spital: Wechsel in der Spitalleitung

Das Bethesda Spital holt Henrik Pfahler vom Basler Unispital und Ueli Zehnder vom Inselspital nach Basel.

image

Stefan Fischli zum Chefarzt befördert

Stefan Fischli wird Chefarzt Endokrinologie/Diabetologie und klinische Ernährung am Luzerner Kantonsspital.

image

Diese Medizinstudentin will in den Regierungsrat

Zoé Stehlin tritt für die Juso als Luzerner Regierungsratskandidatin an.

image

«200 Betten sind besser als 280»

Der langjährige Spitaldirektor Peter Eichenberger erklärt, warum das Claraspital auf rentable Bereiche wie Orthopädie und Traumatologie verzichtet. Auf 2023 wird der 56-Jährige Delegierter der Clara- Gruppe.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.