Kantonsspital Nidwalden erneut im Plus

Das Kantonsspital Nidwalden (KSNW) schliesst das Geschäftsjahr 2016 mit einem Gewinn von 2,6 Millionen Franken ab.

, 18. April 2017 um 07:53
image
  • spital nidwalden
  • spital
  • jahresabschluss 2016
Nach der Rechnungslegung Swiss Gaap Fer erzielte das Kantonsspital Nidwalden (KSNW) einen Gewinn von 2,6 Millionen Franken – im Vorjahr lag dieser bei 2,7 Millionen Franken, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. 
Der Jahresgewinn entspricht somit einem EBITDA von 11,3 Prozent. Berücksichtigt man die Kosten für die kalkulatorischen Zinsen und Abschreibungen (Rekole) resultiert allerdings ein Jahresverlust von 450’000 Franken. 

Mehr Zusatzversicherte

Das KSNW verzeichnete ferner eine weitere Steigerung von 11 Prozent bei den Zusatzversicherten Patienten. Im Vorjahr hatte die Zunahme bei über 19 Prozent gelegen.
Insgesamt betrug letztes Jahr die Anzahl stationäre Patienten 5’211 – bei rund 61’200 Patientenkontakten.

Noch nie so hohe Patientenzufriedenheit

Mit einer Patientenzufriedenheit von über 90 Prozent erzielte das Kantonsspital Nidwalden zudem den besten Umfragewert seit Messbeginn im 2000, heisst es weiter. Dies gelte schweizweit als Spitzenwert.
Die Zusammenarbeit innerhalb der Luzerner-Nidwaldner Spitalregion (LUNIS) funktioniert laut KSNW darüber hinaus «ausgezeichnet». Der geplante Zusammenschluss soll frühestens im Jahr 2020 stattfinden.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.