Johnson & Johnson

Zur Unternehmensseite

, 27. Mai 2020, 06:36
image
  • firmenverzeichnis
  • johnson & johnson
Johnson & Johnson wurde 1886 als Familienunternehmen in New Brunswick (USA) mit 14 Mitarbeitenden gegründet. Die Brüder Robert, James und Edward Johnson erkannten den Bedarf von Ärzten, die Hygiene in der Praxis zu verbessern und zu vereinfachen. Der Erfolg der Medizinprodukte ermöglichte es dem jungen Unternehmen, schnell zu wachsen.
So ist Johnson & Johnson heute der weltweit führende Konzern im Bereich Gesundheitsfürsorge.
Johnson & Johnson verfügt über mehr als 265 Betriebsgesellschaften in über 60 Ländern und beschäftigt rund 134’000 Mitarbeitende.
Zur Webseite

Jobs bei J&J

image
Erfahren Sie mehr über unsere Karrieremöglichkeiten – für Einsteiger und Berufserfahrene oder je nach Geschäftsbereich und Funktion.
Die Johnson & Johnson Family of Companies in der Schweiz ist ein beliebter Arbeitgeber - der Schlüssel dazu liegt in der Unternehmenskultur.
Teamgeist, eine offene Arbeitsatmosphäre und viel Raum zur eigenen Entfaltung - mit diesen Worten wird der besondere Spirit der Johnson & Johnson Family of Companies in der Schweiz oft beschrieben. Unsere Mitarbeiter bewerten uns deshalb so positiv, weil wir bei der Johnson & Johnson Family of Companies in der Schweiz ein angenehmes und attraktives Arbeitsumfeld grossschreiben.
Wir achten darauf, dass jeder seine persönlichen Stärken einbringen und sich weiterentwickeln kann. Flache Hierarchien und teamübergreifende Strukturen machen es möglich. Ob Forschung und Entwicklung, Marketing oder Vertrieb – nicht nur innerhalb der einzelnen Gesellschaften in der Schweiz arbeiten wir eng verzahnt, sondern auch darüber hinaus. Als international agierendes Unternehmen bieten wir unseren Talenten häufig spannende Möglichkeiten im weltweiten Netzwerk.
Offene Stellen
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Die Schweiz steht für Stabilität, Qualität und Innovation»

Urs Vögeli ist Geschäftsführer von Janssen Schweiz, der Pharmasparte von J&J. Er spricht über die Bedeutung der lokalen Niederlassung, die Schweiz als Forschungsstandort und über Erkenntnisse aus der Covid-Krise.

image

Soziales Experiment zeigt Vorurteile auf

Der erste Eindruck zählt? Von wegen! In einem sozialen Experiment hat Johnson & Johnson Schweiz ihren Mitarbeitenden vor Augen geführt, wie realitätsfern die erste Einschätzung ist.

image

Weshalb Johnson & Johnson Presenting Partner des «Viktors» ist

Als Presenting Partner des Viktor Awards folgt Johnson & Johnson seinem Grundsatz: Innovation vorantreiben, aussergewöhnliche Leistungen würdigen und das Patientenwohl verbessern. Thomas Moser ist Head External Communications, Johnson & Johnson, Switzerland

image

Johnson & Johnson ist Top Employer 2022!

Bereits zum dritten Mal in Folge ist Johnson & Johnson Schweiz als Top Employer ausgezeichnet worden. Der Auszeichnung ging ein intensiver Prüfungsprozess voraus.

image

Berner Lindenhofspital sammelte über 2800 Einweginstrumente

Daraus wurden 87 Kilogramm wertvolle Metalle zurückgewonnen. Die Lindenhofgruppe hat zusammen mit Johnson & Johnson ein Recycling-Projekt gestartet.

image

Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit und Transparenz

Dass Value Based Health Care (VBHC) der Schlüssel zu einem nachhaltig finanzierbaren und zugleich qualitativ hochwertigen Gesundheitssystem ist, sind Roche Diagnostics, Roche Pharma, Johnson & Johnson Medical Devices sowie Janssen Schweiz überzeugt und spannen deshalb zusammen.

Vom gleichen Autor

image

Viktor 2022: Nominieren Sie jetzt!

Würdigen Sie aussergewöhnliche Leistungen im Gesundheitswesen 2022 und nominieren Sie bis Ende Januar Ihren persönlichen Favoriten.

image

Der ORBIS U Frame wird pilotiert

«Willkommen bei ORBIS» – seit vielen Jahren begrüsst ORBIS NICE seine Anwender mit diesen Worten. Als Marktführer im deutschsprachigen Raum hat ORBIS täglich viele tausend Nutzer aus allen Arbeitsbereichen eines Krankenhauses.

image

Effizienz im digitalen Zeitalter dank SHIP

Wenn sich Spitäler um Administratives kümmern, geht wertvolle Zeit verloren. Zeit, die für Patientinnen und Patienten fehlt. Das geht effizienter: SHIP vereinfacht das Schweizer Gesundheitswesen und stellt sicher, dass alle Beteiligten zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Informationen haben.