Insel Gruppe lanciert Gesundheitsuniversität

Im neuen Bildungsangebot informieren Ärzte und Fachpersonen leicht verständlich über Vorbeugung und Behandlung von häufigen Krankheiten. Den Anfang macht Herzspezialist Thierry Carrel.

, 6. April 2017, 14:01
image
Die Insel Gruppe lanciert zusammen mit der Medizinischen Fakultät der Universität Bern ein neues Bildungsangebot für Jedermann: Die Gesundheitsuniversität soll auf spielerische und leicht verständliche Art medizinisches Wissen vermitteln. Ziel ist es, die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung zu verbessern. 
An sechs Abenden referieren Fachleute über ihre Spezialthemen, und an interaktiven Lerninseln können sich die Teilnehmer vertieft damit auseinandersetzen, Fragen stellen, ausprobieren und sich beraten lassen.

Deutsches Vorbild

Den Auftakt macht am 12. April der bekannte Herzspezialist Thierry Carrel mit seiner Botschaft «Fitte Herzen schlagen länger». Ergänzt wird sein Referat mit Lerninseln zu Themen wie chirurgische Eingriffe, künstliche Herzklappen, Risiko Bluthochdruck, Check des Herzens. 
Als Vorbild dient die Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover. Mit dem Konzept «Gesundheitsbildung für Jedermann» führte sie seit 2007 mehrere Veranstaltungsreihen erfolgreich durch.  
  • Zur Gesundheitsuniversität

Die Referenten

Thierry Carrel: Fitte Herzen schlagen länger (12. April)
Daniel Aebersold: Diagnose Krebs - was nun? (19. April)
Thomas Geiser: Einmal tief einatmen (26. April)
George Thalmann: Prostata: Was muss man(n) wissen? (2. Mai)
Steffen Eychmüller, Monica Fliedner: Vorausplanen für das Ende (9. Mai)
Martin Verra: Trainieren und/oder operieren? (17. Mai)
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Annette Ciurea verlässt das Spital Männdorf

Die Ärztin wechselt in die Geschäftsleitung von Age Medical. Dort soll sie mitunter Angebote rund um die Palliative Geriatrie weiterentwickeln.

image

Freiburg: Das ist der neue Leiter Innere Medizin

Julien Vaucher wird Leiter des Departements Innere Medizin und Fachbereiche am Freiburger Spital. Heute herrscht dort eine Leitung ad interim.

image

Badener Spital will bessere Luft in seinen Zimmern

Dazu werden am Kantonsspital Baden im Rahmen eines Pilotprojekts neuartige Filteranlagen getestet. Ziel ist es, das Infektionsrisiko zu reduzieren.

image

Auf der Oktoberfest-Wiesn steht sogar ein Computer-Tomograph

Das Münchner Oktoberfest 2022 bietet weltweit erstmalig auf einem Volksfest eine derartige medizinische Untersuchung an.

image

Inflation: Schweizer Spitäler fordern teuerungsangepasste Tarife

Höhere Energiekosten und höhere Kosten für Materialen des täglichen Bedarfs belasten die Rechnungen der Spitäler zusätzlich.

image

Uniklinik Balgrist und Spital Davos spannen zusammen

Geplant ist eine Kooperation in den Bereichen Sport- und Präventionsmedizin, Prähabilitation und Wirbelsäulenmedizin. Mitunter soll der Bereich Forschung gestärkt werden.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.