Insel Gruppe holt vier neue Verwaltungsräte

Neu dabei: Ein Vertreter der Hausärzte, eine Kennerin der Verwaltung, ein Vertreter der Forschung und ein Spitalmanager.

, 29. Juni 2016, 13:17
image
  • insel gruppe
  • kanton bern
  • spital
Der identisch besetzte Verwaltungsrat der Insel Gruppe hat vier neue Mitglieder. Der Regierungsrat des Kantons Bern wählte Anne-Geneviève Bütikofer, Jochen Werner, Marc Müller und Christian Leumann in das Aufsichtsgremium. Die Ernennungen sind per 1. Juli gültig.
Im Amt bestätigt wurden Verwaltungsratspräsident Joseph Rohrer sowie die Verwaltungsräte Daniel Hoffet, Michèle Etienne, Kurt Grüter und Andreas Lauterburg. 
Die neuen Mitglieder ersetzen Peter Bieri, Brigitta Fahrländer-Schneeberger, Margret Kiener Nellen und Martin Täuber.

Die neuen Leute an der Insel-Spitze:


Die neue Verwaltungsrätin Anne-Geneviève Bütikofer leitet seit 2011 das Generalsekretariat der Verbindung Schweizer Ärzte FMH mit rund 90 Mitarbeitenden. Zuvor war die studierte Juristin unter anderem Leiterin der Gesundheitsdirektion des Kantons Genf und leitete im EDA den politischen Dienst für grenzüberschreitende Zusammenarbeit. 

«Anne-Geneviève Bütikofer ist ausgewiesene Spezialistin auf dem Gebiet des Verbandswesens und bringt wertvolle Erfahrungen in den Bereichen Politik, Verwaltung und Führung mit», erklärt die Insel Gruppe zu ihrer Wahl.

  • Jochen Werner ist seit Oktober 2015 Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Essen. Er ist auch Hochschuldozent und Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde.

Werner habe «fundierte Erfahrung im Bereich Neustrukturierung des Spitalwesens», so die Mitteilung der Insel Gruppe. So begleitete er die Fusionierung und Privatisierung der Universitätsklinika Giessen und Marburg. Er ist auch Gründungsinitiator des Deutschen Studienzentrums für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie.

  • Mit Marc Müller, bekommen die Hausärzte eine Stimme im Insel-Aufsichtsgremium: Der Facharzt FMH für Allgemeine Innere Medizin betreibt seit 1995 eine Gemeinschaftspraxis in Grindelwald und war 2009 Gründungsmitglied des Berufsverbandes mfe Haus- und Kinderärztinnen Schweiz, den er seither präsidiert. Seit 2012 ist er zudem Beirat im Fachbereich Gesundheit der Fachhochschule Bern.
  • Christian Leumann gehört als Vizerektor Forschung der Universitätsleitung in Bern an. Er übernimmt im August 2016 das Amt des Rektors der Universität Bern und ist in dieser Funktion ex offizio Mitglied des Verwaltungsrats der Inselspital-Stiftung. Seit 1993 ist er als ordentlicher Professor für bioorganische Chemie an der Universität Bern tätig.

Seit Anfang 2016 ist die Insel Gruppe operativ. Laut Aktionärbindungsvertrag ist der Verwaltungsrat der Inselspital-Stiftung, der Insel Gruppe AG und der Spital Netz Bern AG identisch zu besetzen. Die neuen Mitglieder nehmen also Einsitz in all diesen Aufsichtsgremien.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Diese Spitäler schafften es aufs Podium

And the winners are.... Unispital Zürich, Schulthess Klinik, Waadtländer Uniklinik und die Berner Klinik Montana.

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Bernerin erhält Geld für ihre Medikamenten-Forschung

Eine Apothekerin am Inselspital untersucht, wer nach einer Spitalbehandlung Probleme wegen Arzneimitteln bekommen könnte.

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.