Historisches Chirurgen-Besteck unter dem Hammer

Derzeit werden online zwei Koffer mit Amputationswerkzeug aus dem 18. Jahrhundert versteigert. Schätzpreis: 50'000 Dollar.

, 11. Juli 2017, 13:03
image
  • chirurgie
  • wirtschaft
image
Säge, Schere, Pinzette (Bild: rrauction.com)
Die zwei Kästen mit Amputationsinstrumenten stammen aus dem 18. Jahrhundert und kamen im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg zum Einsatz. Sie gehörten dem renommierten Chirurgen und Armeearzt John Warren, der später die Harvard Medical School mitgründete.  
Die Auktion läuft online auf rrauction.com vom 11. Juli bis am Abend des 12. Juli 2017. Der Schätzpreis beträgt 50'000 US-Dollar; die ersten Gebote liegen bei 12'000 US-Dollar. 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Amazon steigt im grossen Stil ins Arztgeschäft ein

Amazon übernimmt die Arztpraxis-Kette One Medical. Mit der Milliardenübernahme will der Online-Riese die Gesundheitsversorgung neu erfinden.

image

So lässt sich beim Operieren Haltung bewahren

Wer im OP arbeitet, leidet oft unter Rückenschmerzen. Dagegen helfen eine korrekte Körperhaltung, Fitnessübungen – und auch eine geeignete Lupe.

image

In der Chirurgie gehen Ende Jahr die Lichter aus

Das Spital Affoltern bangt um seine Zukunft. Nun will sich die Institution neu ausrichten und sich auf seine Kernkompetenzen konzentrieren.

image

BAG will Covid-Dashboard für 7 Millionen Franken überarbeiten

Durch ein Upgrade sollen auf dem System auch andere übertragbare Krankheiten erfasst und visualisiert werden. Ein entsprechender Dienstleister wurde gefunden.

image

Chirurgie: Bund unterstützt Weiterbildungsprojekt

«Proficiency» soll einen Umbruch in der chirurgischen Weiterbildung einläuten. Das 12-Millionen-Projekt wird von Innosuisse mit sechs Millionen unterstützt.

image

Berühmter italienischer Chirurg steht vor Gericht

2011 führte Paolo Macchiarini am Karolinska-Institut in Stockholm die weltweit erste Transplantation einer künstlichen Luftröhre durch. Nun wird er der schweren Körperverletzung beschuldigt.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.