Sponsored

Greiner eHealth Technologies im Spital Wetzikon

Gemeinsam mit Greiner eHealth Technologies, Geschäftsfeld von Greiner Bio-One, führt das GZO Spital Wetzikon als erstes Schweizer Spital einen gänzlich digitalisierten Blutentnahmeprozess ein.

, 18. November 2020 um 14:00
image
Probleme bei der manuellen Etikettierung von Röhrchen, eingeschränkte Lesbarkeit von wichtigen Informationen sowie Schwierigkeiten bei der Maschinenlesbarkeit gehören für das Personal des GZO Spitals Wetzikon seit August 2020 der Vergangenheit an. Dank Greiner eHealth Technologies konnte der gesamte Blutentnahmeprozess, von der Probenanforderung bis hin zur Befundrückübermittlung, digitalisiert werden.
Felicitas Kafader, Leiterin des Medizinischen Zentrallabors am GZO, ist begeistert von der neuen Möglichkeit einer digitalisierten Blutentnahme. „Durch den Einsatz des neuen Systems wird der gesamte Blutentnahmeprozess am GZO noch effizienter gestaltet und eine weiterhin umfassende Qualitätssicherung sowie transparente Dokumentation der einzelnen Schritte gewährleistet.“

Erste Kontakte

Bereits im Juni 2017 stellten sich die Greiner eHealth Technologies Spezialisten seitens Greiner Bio-One GmbH (Österreich) und Greiner Bio-One Vacuette Schweiz GmbH mit ihrer Demo Software erstmals im GZO Wetzikon vor. Im Januar 2018 besuchte das zukünftige Projektteam gemeinsam ein Referenz-Krankenhaus in Österreich, in dem bereits seit 2017 erfolgreich mit der Software von Greiner eHealth Technologies gearbeitet wird. Überzeugt von dem, was man im Pilotspital Steyr sah, startete im Mai schließlich das gemeinsame Projekt: Der Startschuss zur Digitalisierung des Blutentnahmeprozesses war gefallen.
image
Projektteam GZO Spital Wetzikon und Team GBO Schweiz, St. Gallen Foto: © GZO Spital Wetzikon

Erfolgreicher Rollout

Nach intensiven gemeinsamen Planungs- und Umsetzungsphasen in den vergangenen zwei Jahren konnte das Projekt schließlich im Juli und August 2020 erfolgreich abgeschlossen und die Software ausgerollt werden. „Die Organisation des GeT-Projektes funktionierte insgesamt sehr gut. Dank krisensicherer Planung hatten wir immer die Gewissheit, dass das Projekt trotz möglicher Verschärfung der Covid-19-Pandemiemaßnahmen durchgeführt werden kann“, so Felicitas Kafader.
Die neue Software findet auch bei den Anwendern in der täglichen Praxis Anklang. Positives Feedback kam vor allem zur tollen Unterstützung und Hilfsbereitschaft seitens der Greiner eHealth Technologies Spezialisten aus Österreich und der Schweiz sowie den umfassenden Schulungsmaßnahmen, die mit dem Personal auf den Krankenhausstationen und im Labor für die richtige Verwendung von Software und Produkt durchgeführt wurden.

Zukunft ist Digitalisierung

Greiner eHealth Technologies beschäftigt sich intensiv mit der Digitalisierung der Präanalytik. Die Zusammenarbeit zwischen Greiner eHealth Technologies und dem jeweiligen Krankenhaus-/Laborinformationssystem des Kunden ermöglicht eine noch sicherere und effizientere Abwicklung des diagnostischen Prozesses. Die Kombination aus Krankenhaus-/Laborinformationssystem und Greiner eHealth Technologies, bestehend aus Produkt (vorbarcodierte Blutentnahmeröhrchen) und Software, ist somit eine bis ins letzte Detail und für die Bedürfnisse des Kunden optimierte Komplettlösung.

  • Mehr Informationen finden Sie hier

Greiner Bio-One International GmbH

Greiner Bio-One ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Qualitätsprodukten aus Kunststoff für den Laborbedarf spezialisiert. Das Unternehmen ist Technologie-Partner für Krankenhäuser, Labore, Universitäten, Forschungseinrichtungen, die diagnostische und pharmazeutische Industrie sowie die Biotechnologie.
Greiner Bio-One ist in drei Geschäftssparten gegliedert: Preanalytics, BioScience und Sterilisation. Als Original Equipment Manufacturer (OEM) übernimmt Greiner Bio-One individuelle, kundenspezifische Designentwicklungen und Fertigungsprozesse für die Bereiche Lifesciences und Medizin.
2019 erzielte die Greiner Bio-One International GmbH mit 2’320 Mitarbeitern, 28 Standorten und zahlreichen Vertriebspartnern in mehr als 100 Ländern einen Umsatz von 509 Millionen Euro. Greiner Bio-One ist Teil der Greiner AG mit Sitz in Kremsmünster (Österreich).
LinkedIn

Rückfragehinweis:

Greiner Bio-One Vacuette Schweiz GmbHInes Celentano, Sales Manager Preanalytics SwitzerlandT: +41 71 228 55 24E-Mail: Ines.Celentano@gbo.com
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Erfolg für Jungunternehmen im Biotech- und Medtech-Bereich

Viele Start-Up-Unternehmen hatten letztes Jahr grosse Mühe, Investoren zu finden. Biotech und Medtech gehörten aber zu den Gewinnern.

image

Die Menschen fühlen sich so gesund wie vor Corona

Die Covid-Turbulenzen konnten der gesundheitlichen Selbstsicherheit von Herrn und Frau Schweizer wenig anhaben: Dies besagen neue Daten.

image

Erste Transplantation mit«DaVinci-Xi-System» am Kantonsspital St. Gallen

Erstmals wurde am KSSG die Niere eines Lebendspenders mit Hilfe chirurgischer Robotik entnommen.

image

Effizienz durch digitale Prozesse

Schwarzwald-Baar Klinikum meistert Hürden der Anbindung von HYDMedia an das LE-Portal

image

Knieprothetik: KSBL setzt auf J&J Robotertechnik

Damit kann eine noch höhere Präzision erreicht werden.

image

Diese klinischen Studien könnten 2024 den Durchbruch schaffen

Neue Impfungen, eine Stammzelltherapie, ein vielfältiger Einsatz von Künstlicher Intelligenz: All das könnte sich demnächst durchsetzen.

Vom gleichen Autor

image

Auch das Spital Muri reiht sich ein

Und schreibt einen Verlust von 1,5 Millionen Franken.

image

Viktor 2023: Ein Pflegefachmann macht Hoffnung als Politiker

Patrick Hässig war 18 Jahre Radiomoderator, dann ging er erst in die Pflege – und dann in den Nationalrat. Nun erhielt er den «Viktor» als beliebtester Gesundheitspolitiker.

image

Traditioneller Medinside Frühstücksevent

Verpassen Sie nicht unseren traditionellen Frühstücksevent 25. Oktober 2023 in Zürich. Dieses Jahr mit spannenden Themen und Referenten.