Covid-Impfstoffe: Wie viele Booster braucht es noch?

Drei, vier oder mehr? Auch wenn sich Auffrischimpfungen gegen das Coronavirus als nützlich erweisen sollen, ist sich die Wissenschaft einig, dass das endlose Boostern keine Lösung ist.

, 1. Februar 2022, 15:00
image
  • coronavirus
  • impfstoff
  • booster
  • weltgesundheitsorganisation
Ende Dezember 2021 wurden Dänemark und Island mit einer Wucht von Omikron getroffen: Während in Dänemark innert 24 Stunden 16'164 Coronafälle registriert wurden, vermeldete Island mit 672 Fällen eine neue Rekordzahl. Dänemark verzeichnete mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 1621 sogar den höchsten Wert der ganzen Welt. Interessant sind die diese Zahlen vor allem deshalb, weil beide Länder - Dänemark mit 81% und Island mit 78% - eine hohe Durchimpfungsrate verzeichnen. 
Nach einem dritten Booster bieten nun einige Länder, darunter Dänemark, Israel oder Schweden, bestimmten Gruppen eine vierte Dosis des Covid-Impfstoffs an. Das Boostern und die Wirksamkeit gegen Covid und seine Mutanten wirft allerdings Fragen auf und führt bei Forschern weltweit zu kontroversen Diskussionen. Wie das Fachmagazin Nature berichtet, sind sich Wissenschaftler jedoch darüber einig, 
  • dass das endlose Boostern weder eine praktikable noch nachhaltige Strategie ist, und
  • dass es neue Impfstoffe brauchen wird, um einen breiteren Schutz vor zukünftigen Varianten zu bieten.
«Wir befinden uns in der Wissenschaft der Impfstoffe auf einem völlig unbekanntem Terrain», wird Danny Altmann, Immunologe am Imperial College London (UK), im «Nature»-Artikel zitiert. Man sei in ein Notfallprogramm mit vielen Boostern hineingeraten. Das fühle sich aber nicht wie der richtige Weg an.
Vor einer Impfstrategie, «die auf wiederholten Auffrischungsdosen der ursprünglichen Impfstoffzusammensetzung basiert», riet auch die WHO in ihrer Stellungnahme von Januar ab. 
Die ersten Daten zu Omikron-spezifischen Impfstoffen werden laut «Nature» innerhalb von Monaten erwartet. Diese könnten angesichts der Geschwindigkeit, mit der sich die Variante ausbreitet, allerdings zu spät eintreffen. 

Lesen Sie weiter auf Medinside zum Thema:

Wandelbar: «Sogar Omikron hat drei Varianten»Israel: Wie beeinflussen Booster das Infektionsgeschehen?

Das sind die Impfquoten und Infektionszahlen weltweit: 

image
Quelle: Our World in Data (Stand. 31. Januar 2022)
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Long Covid: 17 Millionen Menschen in Europa hatten Symptome

Müdigkeit, mangelnde Konzentration oder Atemnot: Laut einer Analyse der WHO waren mindestens 17 Millionen Menschen von Long-Covid-Symptomen betroffen – überwiegend Frauen.

image

Covid-Impfung: Neue Empfehlung für das Gesundheitspersonal

Eine Auffrischimpfung bietet gemäss BAG dem Gesundheitspersonal einen gewissen kurzzeitigen Schutz vor Infektion mit Erkrankung. Zudem könne eine erneute Impfung Arbeitsausfälle reduzieren.

image

Covid: Künstliche Intelligenz soll Mutanten erfassen

ETH-Forschende haben eine neue Methode entwickelt. Diese soll Antikörpertherapien und Impfstoffe hervor bringen, die gegen zukünftige Virusvarianten wirksam sind.

image

So viele potenzielle Lebensjahre gingen durch Corona verloren

Die Krankheit Covid-19 war 2020 die dritthäufigste Todesursache in der Schweiz. Dies geht aus der aktuellen Todesursachenstatistik hervor.

image

Covid19: St.Galler Forscher finden Ursache für Atemprobleme

Wissenschaftler um das Kantonsspital St.Gallen (KSSG) lösen das Rätsel um die Atemnot bei Covid-Patienten. Im Zentrum stehen Immunglobuline und Surfactant-Proteine.

image

So verändert die Covid-19-Impfung den Zyklus

Dass die Corona-Impfung den Menstruationszyklus zu beeinflussen vermag, war verschiedentlich zu hören und zu lesen. Die Universität Illinois publiziert nun Zahlen.

Vom gleichen Autor

image

Nach Widersprüchen: Die neue Patientenverfügung soll für mehr Klarheit sorgen

Der Berufsverband der Schweizer Ärztinnen und Ärzte hat seine Patientenverfügung überarbeitet. Neu kann der Wunsch nach einer Organspende festgehalten werden.

image

Das Elektronische Patientendossier wird für alle kommen

Es herrscht breiter Konsens, dass bei der kommenden Revision der Gesetzgebung Elektronisches Patientendossier die Pflicht für ein Dossier eingeführt wird.

image

Stromkrise: Spital Muri führt «Feldküchen-Testlauf» durch

Das Aargauer Spital sieht sich mit möglichen Energie-Engpässen konfrontiert und will während der Covid-Krise entwickelte Szenarien im Notfall nutzen können.