Berner Forschungspreis geht an Projekt über Lungenfibrose

Die Pneumologin Manuela Funke-Chambour, Oberärztin am Inselspital, wird von der Universität Bern ausgezeichnet.

, 31. Oktober 2017, 17:12
image
image
Manuela Funke-Chambour (PD)
Manuela Funke-Chambour erhält den mit 30'000 Franken dotierten Forschungspreis des Department for Biomedical Research (DBMR) der Universität Bern. Die Auszeichnung wurde am Tag der Klinischen Forschung vom 31. Oktober verliehen. 
Die Oberärztin forscht im Pneumologie-Labor für Grundlagenforschung am Inselspital Bern und am DBMR und leitet auch die Spezialsprechstunde für interstitielle Lungenerkrankungen.

Wundheilung ist zentral

Manuela Funke-Chambour wird für ihre Forschung im Bereich der Lungenfibrose ausgezeichnet, wobei sie sich vor allem mit der Entstehung der tödlich verlaufenden Lungenkrankheit befasst. 
Neue Erkenntnisse zeigen, dass bei Patientinnen mit Lungenfibrose die Wundheilung des Lungengewebes gestört ist. Medikamente für eine bessere Wundheilung könnten daher auch bei der Lungenfibrose helfen. Funke-Chambour untersucht die genauen Effekte dieser Medikamente auf die Entstehung der Krankheit. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Handchirurgin kommt vom Luzerner ans Zuger Kantonsspital

Die Handchirurgie des Zuger Kantonsspitals hat eine neue Leitende Ärztin. Sie kommt vom Luzerner Kantonsspital.

image

Gibt es eigentlich «Nie-Covid»-Menschen?

Es könnte sein, dass es Personen gibt, die noch nie an Covid erkrankt sind. Allerdings lässt es sich nicht belegen – noch nicht.

image

Oliver Fuchs folgt auf Gerhard Müllner

Die Allergologie am Luzerner Kantonsspital (Luks) erhält mit Oliver Fuchs einen neuen Chefarzt.

image

KSA: Nach Finanzdebakel – VR-Präsident tritt zurück

Im Verwaltungsrat des Kantonsspitals Aarau kommt es zu einem Sesselrücken: Mit Verwaltungsratspräsident Peter Suter gehen drei weitere Mitglieder des strategischen Gremiums.

image

Markus Lüdi wechselt von Bern nach St.Gallen

Markus Lüdi wird Chefarzt Anästhesiologie am Kantonsspital St.Gallen. Er tritt damit die Nachfolge von Thomas Schnider an.

image

Basel: 750'000 Franken für die Pädiatrische Forschung

Die Thomi-Hopf-Stiftung unterstützt ein Spezialprogramm der Pädiatrischen Forschung des Universitäts-Kinderspitals beider Basel.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.