Geburtenzunahme am Inselspital

Die Geburtenzahlen sind auch 2023 schweizweit rückläufig. Nicht so am Inselspital Bern.

, 29. Dezember 2023 um 10:06
image
Schweizweit hat sich der Geburtenrückgang auch im Jahr 2023 verstärkt. Laut Tagesanzeiger erreichte dieser im Oktober einen absoluten Tiefststand im Kanton Zürich mit 313 Geburten. Während viele Experten beim Geburtenrückgang 2022 noch von einer Normalisierung nach dem stark von COVID-19 beeinflussten Höchststand im Jahr 2021 ausgingen, setzte sich der Rückgang 2023 weiter fort.

image

Entgegen diesem Trend, steigen die Geburten in der Inselgruppe seit einem Jahrzehnt stetig an. So erblickten in diesem Jahr 2200 Neugeborene in der Frauenklinik das Licht der Welt, 2022 waren es noch 2163. Absolutes Rekordjahr war allerdings 2021 mit 2307 Geburten, was dem höchsten Stand seit fast einem halben Jahrhundert entsprach.
Daniel Surbek, Co-Klinikdirektor und Chefarzt Geburtshilfe und Feto-maternale Medizin an der Frauenklinik, sieht den Grund für diese Entwicklung in der hohen Betreuungsqualität der Frauenklinik: «Wir betreuen Frauen und ihre Neugeborenen in interprofessionellen Teams individuell, menschlich und fachlich auf hohem Niveau.» Zugleich werde die natürliche, hebammengeleitete Geburt gefördert.

 

Mehr zum Thema


  • Insel Gruppe
  • Geburtsabteilung
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Insel Gruppe: Ehemalige Kaderärzte kritisieren Spitalleitung

Die Rede ist von «Mobbing-Kultur» und Geld-Fixiertheit. Laut einem Radio-SRF-Bericht kündigen rund 30 Mediziner Widerstand an.

image

Insel schreibt Rekordverlust, ist aber zuversichtlich

Der Verlust von 113 Millionen Franken beunruhigt die Insel-Leitung nicht sehr. Gesundheitsexperten jedoch schon.

image

So aufwändig ist es, Epic einzuführen

Es brauchte nur einen Knopfdruck, um das neue Klinikinformationssystem an der Insel einzuschalten. Aber sehr vieles lief vorher - und noch mehr nachher.

image

Fall Urwyler: Insel legt Berufung gegen Diskriminierungs-Urteil ein

Wird eine Angestellte diskriminiert, wenn sie eine Beförderung verpasst, weil sie freigestellt wurde? Darüber muss nun das Berner Obergericht urteilen.

image

Epic an der Insel: Für die Pflege das Ende der Freitext-Ära

Der Berner Inselgruppe steht eine stressreiche Zeit bevor: Bis zu 180 Berater sind rund um die Uhr bereit, bei der Epic-Einführung zu helfen.

image

«Fenster-Sectio»: Zuschauen beim Kaiserschnitt

Nun führt auch das Kantonsspital Baden transparente OP-Vorhänge ein, damit die Eltern besser am Geburtsvorgang teilhaben können.

Vom gleichen Autor

image

KSSG: Mitarbeitende sprechen von Pflegeexodus

Das Pflegepersonal äussert öffentlich Kritik, meldet schwierige Arbeitsbedingungen und hohe Fluktuation. Der SBK zeigt sich besorgt – das KSSG beschwichtigt.

image

Kantonsspital Olten: Neuer Kardiologie-Leiter

Zugleich wird Dominik Zumstein auch stellvertretender Chefarzt.

image

Bürgerspital Solothurn: Gerichtliche Einigung mit Direktorin

Die Kündigung war für Karin Bögli nicht nachvollziehbar. Nun einigte sie sich mit der SoH auf eine einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses.