Was eine deutsche TV-Ärztin über ein Schweizer Spital denkt

Die bekannte TV-Doktorin Antje-Katrin Kühnemann hat es in einem Schweizer Spital als Patientin offenbar nicht lange ausgehalten. Warum wohl?

, 16. Juni 2016, 13:00
image
  • spital
  • zürich
Antje-Katrin Kühnemann hatte sich kürzlich für eine Rücken-Operation von Ärzten in der Nähe von Zürich behandeln lassen. Doch laut einem Bericht der Boulevardzeitung «Bild» (kostenpflichtig) verliess die 71-jährige TV-Doktorin die Klinik früher als geplant und kehrte nach Deutschland zurück. 
Und das, obwohl ihre Wunde noch längst nicht verheilt war. Auch die Reha wird sie nicht wie geplant im sanktgallischen Bad Ragaz antreten, steht im Bericht weiter. 

Es lag an der Fürsorge

Der Grund: «Die Ärzte waren fabelhaft, aber die Ärztinnen wollten mir zu viel einreden. Die wollten mich mästen», sagte sie der Zeitung. «Dauernd sollte ich was essen.» Um welches Spital es sich konkret handelt, geht aus dem Bericht nicht hervor. 
«Zuhause sein ist die beste Medizin. Hier kann ich wunderbar Kraft tanken», so die TV-Ärztin weiter. Sie sei glücklich in ihrem eigenen Bett. «Liegen tut zwar weh und sitzen ist auch furchtbar, aber ich werde liebevoll von meinem Mann und meiner Haushälterin umsorgt. Und Freunde stellen mir Geschenke vor die Tür.»
Die deutsche Ärztin Antje-Katrin Kühnemann erlangte Popularität unter anderem mit dem vom Bayerischen Fernsehen produzierten Gesundheitsmagazin «Die Sprechstunde». Das Programm wurde vom 25. September 1973 bis zum 1. Oktober 2007 ausgestrahlt.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kindernotfall unter Druck: Nun gibt ein Spital Empfehlungen heraus

Die vielen Fälle von Bronchiolitis sorgen im Kindernotfall des Freiburger Spitals für eine starke Auslastung. Jetzt handelt das Spital.

image

Das Unispital Zürich will sein Wissen international teilen – und das gratis

Dafür wird nun das Online Portal «Global School of Surgery» gegründet. Es soll kostenlosen Zugang zum chirurgischen Zürcher Kurrikulum bieten.

image

Das ist die neue Verwaltungsrätin des Spitals Bülach

Die Gemeinderätin von Freienstein-Teufen, Saskia Meyer, ist neu im Verwaltungsrat der Spital Bülach AG. Sie folgt auf Mark Wisskirchen.

image

Willy Oggier setzt Fragezeichen bei der Wahl des KSA-Verwaltungsrates

Der bekannte Gesundheitsökonom Willy Oggier kann von aussen betrachtet nicht jede Wahl im Verwaltungsrat des Kantonsspitals Aarau (KSA) nachvollziehen.

image

Grosser Frust über Pflegebonus in Deutschland

Aus einem Topf mit einer Milliarde Euro sollen Pflegefachkräfte für ihre Arbeit während der Pandemie entschädigt werden. Doch nicht alle profitieren davon.

image

Spital senkt Temperatur von 24 auf 23 Grad

So spart das Freiburger Spital Energie: Die Patienten müssen mit 23 Grad und die Büroangestellten mit 21 Grad auskommen.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.