SZO: Neue Anerkennung in der Weiterbildung

Das Spitalzentrum Oberwallis (SZO) erhält eine Anerkennung für das Nachdiplomstudium in Intensivpflege und kooperiert mit dem Inselspital.

, 19. Januar 2016, 08:06
image
  • spitalzentrum oberwallis szo
  • arbeitswelt
  • insel gruppe
Die Intensivstation des Spitalzentrums Oberwallis (SZO) ist von der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin anerkannt. Das Berner Bildungszentrum Pflege hat dem SZO nun die Anerkennung als «Lernort Praxis» für das Nachdiplom Studium Höhere Fachschule in Intensivpflege ausgesprochen. 
Im Zuge der Anerkennung als «Lernort Praxis» unterzeichneten die Verantwortlichen auch einen Zusammenarbeitsvertrag mit dem Inselspital. Zum Erreichen der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit von zwei Jahren absolvieren die Studierenden zwölf Monate auf der Intensivstation des Spitalzentrums Oberwallis und die verbleibenden Monate an der Universitätsklinik für Intensivmedizin am Inselspital in Bern. 
Das Spitalzentrum Oberwallis kann nun interessierten Pflegefachkräften im Oberwallis einen «Lernort Praxis» für das Nachdiplom Studium in Intensivpflege anbieten und so die Attraktivität zur Erlangung dieser Zusatzausbildung entsprechend steigern, wie es in einer Mitteilung heisst. 

  • Zum Weiterbildungsangebot des Berner Bildungszentrums Pflege

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Mit Kontrolle alleine wird man kein guter Manager»

Ende Oktober ist Axel Müller abgetreten. Nun spricht der Ex-Intergenerika-CEO über sein Leben und erklärt, wie man mit einem Gewehr zum besseren Chef wird. Ein Porträt.

image

Das ist der neue Chef-Anästhesist am Kantonsspital Baselland

Der Verwaltungsrat hat Lukas Kreienbühl zum neuen Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin gewählt. Er löst Lukas Fischler ab.

image

Bethesda Spital: Wechsel in der Spitalleitung

Das Bethesda Spital holt Henrik Pfahler vom Basler Unispital und Ueli Zehnder vom Inselspital nach Basel.

image

Kardiologie-Professor leitet Rehabilitation in der Insel

Ein Spezialist für Sportmedizin und Rehabilitation wird Chefarzt und Ärztlicher Leiter eines neu geschaffenen Medizinbereichs der Inselgruppe.

image

Hirslanden Klinik, St. Anna Luzern: optimale Bedingungen für berufstätige Mütter und Väter

Für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird an der Hirslanden Klink St. Anna Luzern viel getan. Für Andrea Joller, Pflegefachfrau und Expertin Notfallpflege, stand deshalb nach der Geburt ihres ersten Kindes fest, dass sie mit einem reduzierten Pensum an ihren Arbeitsplatz zurückkehren wird.

image

Insel Gruppe gibt neu ein Gesundheits-Heftli heraus

Mehrere Spitäler veröffentlichen bereits Gesundheitsmagazine. Nun lanciert auch die Insel Gruppe eine Druckschrift mit Gesundheitsthemen als Zeitungsbeilage.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.