SRO: Vom Lei­ten­den Arzt zum Dorfdoktor

Ein Leitender Arzt An­äs­the­sie am Spital Region Oberaargau praktiziert künftig als Hausarzt im Kanton Solothurn. Ein Unternehmer und Mäzen hat dies unterstützt.

, 9. Juni 2016 um 11:53
image
Ein doch eher ungewöhnlicher Schritt: Wojciech Syrynski beginnt im November als selbständiger Hausarzt in der solothurnischen Gemeinde Matzendorf. Dies geht aus einem Bericht im «Oltner Tagblatt» hervor.
Syrynski ist seit 13 Jahren Leitender Arzt mit Schwerpunkt Anästhesie und Schmerztherapie im Spital Region Oberaargau (SRO) in Langenthal. Zudem verfügt er neben dem Fach­arzttitel FMH für An­äs­the­sio­lo­gie über eine Ausbildung als Allgemeinpraktiker und den Zusatztitel Not­arzt.
Seit über zwei Jahren gibt es in Matzendorf keinen Dorfarzt mehr. Die Gemeinde ist seit Ende 2014 auf der Suche nach einem Allgemeinpraktiker gewesen. 

Unternehmer Guido Fluri unterstützt

«Mein Ziel ist es, ein Gesundheitszentrum mit umfangreichem medizinischem Angebot aufzubauen», so Syrynski. So sollen dem Dorf und der Region langfristig die Möglichkeit nach einer Gesundheitsversorgung in der Nähe geboten werden.
Seine Praxis entsteht im ehemaligen Coop-Laden rechts dem Gasthof Sternen. Möglich wurde die erfolgreiche Arztsuche laut dem Bericht auch dank der infrastrukturellen Hilfe des gebürtigen Matzendörfers Guido Fluri. Der bald 50-jährige Solothurner Unternehmer und Mäzen lancierte 2014 die Volksinitiative «Wiedergutmachung für Verdingkinder». 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Hochspezialisierte Medizin: Warnschuss aus dem Thurgau

Die Kantonsregierung prüft den Austritt aus der Interkantonalen HSM-Vereinbarung. Und sie vermeldet den Unmut weiterer Kantone.

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

Behandlungsrekord am Kantonsspital Baden

Mehr stationäre Patienten, eine Zunahme der ambulanten Konsultationen, weniger Notfälle – und mehr Benefits für die Angestellten.

image

KSGL: «Wir wollen üsärs Spital retten!»

Die Personalkommission des KSGL stellt sich hinter ihr Spital und kritisiert das Vorgehen des SBK.

image

Gewalt im Spital: Es betrifft nicht nur den Notfall

Und die Lage ist am Wochenende keineswegs besonders kritisch. Eine grosse Datenauswertung in den USA setzt neue Akzente.

image
In eigener Sache

«Wir schliessen eine Lücke im Zuweisermarketing»

Seit Januar arbeiten Medinside Jobs und just-medical! zusammen. Fürs Zuweisermarketing entsteht eine starke Kommunikations-Drehscheibe. Was sie bietet, sagt Stephan Meier-Koll, Head of Sales Medinside.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.