Psychiatrie Baselland: Fast gleich hoher Gewinn wie im Vorjahr

Die Psychiatrie Baselland konnte den Betriebsertrag um rund 8 Prozent steigern. Dazu beigetragen hat vor allem der Ausbau der bestehenden Angebote.

, 5. Mai 2022, 07:05
image
In der Psychiatrie Baselland (PBL) wurden im Geschäftsjahr 2021 insgesamt rund 8,2 Prozent mehr Patienten behandelt als im Vorjahr: Die Anzahl ambulanter Patienten nahm um rund 8,7 Prozent auf 10’450 zu, bei den stationären Fällen war eine Zunahme um rund 6 Prozent zu verzeichnen.

Ziele um mehrere Millionen Franken verpasst 

Das Geschäftsjahr 2021 sei geprägt gewesen von der Eröffnung des Neubaus der Kinder- und Jugendpsychiatrie, dem Aufbau des neuen Zentrums für Psychische Gesundheit in Binningen und der Corona-Pandemie, schreibt die PBL.
Wie es weiter heisst, haben diese Faktoren dazu geführt, dass der Ertrag deutlich gesteigert werden konnte, die Ziele jedoch um mehrere Millionen Franken verpasst wurden.

9,1 Prozent mehr Gewinn als im Vorjahr

Die PBL erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 einen Gewinn von 1,2 Millionen Franken, das sind rund 100'000 Franken mehr als im Vorjahr
Der Betriebsertrag konnte um 8,1 Prozent gesteigert werden. Die Ebitda-Marge nahm gegenüber dem Vorjahr um 0,2 Prozentpunkte ab und lag neu bei 4,5 Prozent. Die Ebitdar-Marge betrug 0,1 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. 
image
Quelle: Geschäftsbericht 2021 Psychiatrie Baselland

Erweiterung des Angebots

Die PBL hat die bestehenden Angebote ausgebaut: So wurde das stationäre kinder- und jugendpsychiatrische Angebot um zwölf Betten erweitert. Hinzu kamen neue ambulante und tagesklinische Angebote im Zentrum für Psychische Gesundheit in Binningen.
Dieses hat im November 2020 den Betrieb aufgenommen. Der Start im neuen Zentrum habe sich allerdings etwas harzig gestaltet, schreibt die PBL. Insbesondere das neue tagesklinische Angebot habe unter Anlaufschwierigkeiten, welche primär pandemiebedingt gewesen seien, gelitten. 
Zudem wurde im vergangenen Herbst in der Klinik in Liestal eine neue offen geführte Station für Krisenintervention eingerichtet.

Mit dem Neubau geht es voran

Bis 2023 soll auf dem Campus Liestal der Psychiatrie Baselland ein Neubau für die Alterspsychiatrie und die Privatklinik sowie ein weiterer Neubau für die Krisenintervention entstehen. Derzeit läuft in den neuen Klinikgebäuden der Innenausbau. 
Geschäftsbericht 2021 Psychiatrie Baselland 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Covid-Impfung: Neue Empfehlung für das Gesundheitspersonal

Eine Auffrischimpfung bietet gemäss BAG dem Gesundheitspersonal einen gewissen kurzzeitigen Schutz vor Infektion mit Erkrankung. Zudem könne eine erneute Impfung Arbeitsausfälle reduzieren.

image

Erstmals Hinweis auf Wirksamkeit von LSD bei Angsterkrankung

Lysergsäurediethylamid – kurz LSD – kann bei Angsterkrankungen Erleichterung bringen. Dies zeigt eine neue Studie der Klinischen Pharmakologie und Toxikologie des Universitätsspitals Basel.

image

Covid: Künstliche Intelligenz soll Mutanten erfassen

ETH-Forschende haben eine neue Methode entwickelt. Diese soll Antikörpertherapien und Impfstoffe hervor bringen, die gegen zukünftige Virusvarianten wirksam sind.

image

So viele potenzielle Lebensjahre gingen durch Corona verloren

Die Krankheit Covid-19 war 2020 die dritthäufigste Todesursache in der Schweiz. Dies geht aus der aktuellen Todesursachenstatistik hervor.

image

Psychotherapeuten erhalten 2.58 Franken pro Minute

Der Kanton Freiburg legt den Tarif für OKP-Leistungen von psychologischen Psychotherapeuten fest. Die Tarifpartner konnten sich nicht einigen.

image

Bevölkerung muss über Sanierung des Spitals entscheiden

Im September kommt es im Kanton Obwalden zu einer richtungsweisenden Abstimmung. Die Stimmbevölkerung entscheidet, wie es mit der Psychiatrie Saunen weitergehen soll.

Vom gleichen Autor

image

«Ich brauchte nach der Pause mindestens drei Jahre»

Daniela Fürer arbeitete rund eineinhalb Jahre als Intensivpflegefachfrau, dann wurde sie Mutter und machte eine lange Pause – bis zum Wiedereinstieg.

image

Quereinstieg Pflege: Hunger auf beruflichen Neubeginn

Der Rucksack von Annette Gallmann und Peter Kienzle ist gefüllt mit allerhand Arbeits- und Lebenserfahrung. Die 47-jährige Gastronomin und der 52-jährige Art Director machen die Ausbildung HF Pflege.

image

Hat das Stethoskop auf Arztfotos seine Berechtigung?

Ärztinnen und Ärzte werden fast immer mit einem Stethoskop um den Hals abgelichtet. Braucht’s das? Und: Ist das medizinische Diagnoseinstrument überhaupt noch zeitgemäss?