SVP-Nationalrat fordert Praxisgebühr bis zu 40 Franken

Bei jedem Praxis- und Spitalbesuch eine Gebühr direkt vor Ort in bar: Dies verlangt der Aargauer Nationalrat Thomas Burgherr in einer parlamentarischen Initiative.

, 15. Juni 2017, 08:55
image
  • spital
  • ärzte
  • gesundheitskosten
  • politik
  • kanton aargau
  • praxis
Thomas Burgherr, SVP-Nationalrat und Unternehmer aus dem Kanton Aargau, will durch mehr Eigenverantwortung die Gesundheitskosten senken. Der Politiker will in einer Initiative die Einführung einer Praxisgebühr.
Der Betrag soll bei frei praktizierenden Ärzten zwischen 15 und 20 Franken angesetzt sein, in Spitalambulatorien bei 30 bis 40 Franken. «Der Betrag soll spürbar, aber noch tragbar sein», wie Burgherr der «Aargauer Zeitung» erklärt.

Sonderregelungen für Kinder und Schwangere

Von der Gebühr befreit werden sollen Kinder, Schwangere und Arztbesuche zur Prävention, wie zum Beispiel Impfungen. Ärztlich überwiesene Patienten, bestehende Fälle, chronisch Kranke und Härtefälle sollen gesondert geregelt werden.
Neu ist die Idee einer Praxisgebühr nicht: Die Gesundheitskommission des Nationalrats erteilte der Praxisgebühr allerdings bereits einmal eine Abfuhr.


Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Zürich soll Ombudsstelle fürs Gesundheitswesen erhalten

Das Zürcher Kantonsparlament spricht sich für eine unabhängige Ombudsstelle für Patienten und Mitarbeitende aus.

image

Neues Amt für Christoph A. Binkert

Der Chefarzt am Kantonsspital Winterthur ist neu Präsident der weltweit grössten Gesellschaft für Interventionelle Radiologie.

image

Service on Demand im Gesundheitswesen: einfach cool.

Service on Demand ist einfach, flexibel und innovativ. Anders gesagt, eine Dienstleistung, die nur nach Bedarf zum Einsatz kommt und einen Auftrag digital der richtigen Stelle meldet.

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Bern und Tessin spannen bei der Humanmedizin zusammen

Ab 2023 können Tessiner Studierende in Bern einen Bachelorabschluss in Humanmedizin absolvieren.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.