Migros: Digital-Programme für Fitness und Gesundheit

Das Unternehmen hat 24 Online-Coaching-Programme zusammengestellt. Wer will, kann damit persönliche Gesundheits-Ziele anstreben.

, 4. September 2017, 14:36
image
  • migros
  • prävention
  • trends
«Impuls» ist das Gesundheitsportal der Migros: Bislang war es eine Informations-, Tipp- und Beratungssite, wie es noch viele gibt. Sie bietet beispielsweise Informationen zum Thema Allergien, Hintergründe zur 10’000-Schritte-Regel oder, passend zur Jahreszeit, ein Dossier übers Wandern.
Nun aber hat die Migros dem Impuls-Projekt aber ein weiteres Tool hinzugefügt, oder eigentlich sind es zwei Dutzend Tools. Unterm Stichwort «Impuls-Coach» finden sich 24 digitale Gratis-Programme, mit denen man bestimmte Ziele erreichen kann: Unter Titeln wie «Abnehmen mit 7-Minuten-Workouts», «Naschfrei zum Wunschgewicht», «Tanz dich schlank» oder «Bring Bewegung in deinen Alltag» gibt es passende Kombinationen von Workouts, Rezepten und sonstigen Aufgaben – sobald man eingeschrieben und eingeloggt ist.
Jedes Programm dauert rund drei Wochen. Eine persönliche Übersicht zeigt den Teilnehmern, was sie bereits erreicht haben und welche Trainingseinheiten noch anstehen. Die einzelnen Programme wurden von Ernährungsberatern, Fitnesstrainern und Medizinern zusammengestellt. 
Das Angebot an Programmen wird nun kontinuierlich ausgebaut, teilt die Migros mit.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Dieser Professor fordert Gesundheit als Schulfach

Adipositas, Verhaltensstörungen oder Rückenschmerzen: Immer mehr Kinder sind offenbar körperlich und seelisch krank. Ein Lösungsansatz: Gesundheitsunterricht an Schulen.

image

Versicherer weisen Kritik von Sucht Schweiz zurück

Die Stiftung mobilisiert gegen den Alkoholverkauf in der Migros und kritisiert die Versicherer, Sucht-Kosten auf die Prämienzahler abzuwälzen. Die Versicherer kontern.

image

Wie Chirurgen im Kantonsspital Aarau von «Augmented Reality» profitieren

Neurochirurgen im Kantonsspital Aarau beurteilen in einer Studie die Nutzen von Technologien wie Virtuelle Realität. Sie wollen herausfinden, wie Chirurgen und Patienten profitieren.

image

Steigende Gesundheitsausgaben – Alarmismus schadet

Eine Studie der Boston Consulting Group (BCG) prognostiziert bis 2040 steigende Gesundheitsausgaben pro Kopf zwischen 45 und 60 Prozent. Nur mit intelligenter Regulierung kann das Wachstum gebremst werden.

image

Halb Arbeit – halb Familie: Das geht auch für einen Arzt

Was Janosch Doblies macht, ist unüblich, aber nicht unmöglich: Der Assistenzarzt teilt sich mit seiner Partnerin – auch sie ist Ärztin – die Familienarbeit.

image

Wie lässt sich das Kommunikationsproblem in der Medizintechnik lösen?

Harmonisierung von Qualitätsmanagement und Regulatory Affairs zur Beschleunigung des Lebenszyklus medizintechnischer Produkte

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.