Lungenforschung: Ewald Weibel Preis erstmals verliehen

Die Epidemiologin Claudia Kühni von der Universität Bern ist die erste Preisträgerin.

, 29. August 2017 um 07:48
image
  • forschung
  • universität bern
  • personelles
Der Ewald Weibel Förderpreis für Lungenforschung wird von der Swiss Lung Foundation und dem Anatomischen Institut der Universität Bern erstmals verliehen. Erste Preisträgerin ist Claudia Kühni, assoziierte Professorin und Forschungsgruppenleiterin am Institut für Sozial- und Präventivmedizin (ISPM) der Universität Bern. 
Sie erhält den mit 10'000 Franken dotierten Preis für «ihre ausserordentlichen Verdienste in der Lungenforschung», wie es in einer Mitteilung heisst. Am ISPM der Universität Bern leitet Claudia Kühni rund 30 Mitarbeitende, die sich mit der klinischen Epidemiologie von Lungen- und Krebserkrankungen bei Kindern beschäftigen. 
In den Arbeiten wird besonders Wert darauf gelegt, den Verlauf von Lungenerkrankungen wie Asthma oder Zystische Fibrose während des Wachstums und späteren Lebens zu beobachten und aus den Erkenntnissen präventive Massnahmen und eine optimale Behandlung zu ermöglichen. 
Die Preisverleihung findet am 30. August 2017 in der Universität Bern statt. 

  • Hier gehts zur Ausschreibung des Ewald Weibel Förderpreises 2018

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Programm Digisanté: Katrin Crameri wird Co-Leiterin

Damit übernimmt sie beim BAG auch die Co-Leitung der Abteilung Digitale Transformation.

image

Neue Vize-Chefärztin am Kantonsspital Baselland

Das KSBL hat Alessandra Angelini zu stellvertretenden Chefärztin in der Klinik Innere Medizin ernannt.

image

Spital Wetzikon: Und noch ein GL-Mitglied weniger

Letzte Woche Urs Eriksson, heute Judith Schürmeyer – wieder hat ein Geschäftsleitungs-Mitglied das GZO Spital verlassen. Interimistisch übernimmt Susanna Oechslin.

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

SoH: Neuer Leiter für das Institut für Labormedizin

Daniel Müller folgt auf Philipp Walter, welcher die Solothurner Spitäler verlässt.

image

MFE Haus- und Kinderärzte: Umbau an der Spitze

Präsident Philippe Luchsinger ist zurückgetreten. Monika Reber und Sébastien Jotterand lösen ihn ab. Und es gab weitere Wechsel im Verband.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.