LUKS: Neue Chefärztin für Dermatologie

Laurence Feldmeyer wechselt vom Inselspital ans Kantonsspital in Luzern.

, 18. Juni 2024 um 06:06
image
Laurence Feldmeyer  |  Bild: PD
Der Verwaltungsrat der LUKS Gruppe hat Laurence Feldmeyer zur neuen Chefärztin Dermatologie am Kantonsspital Luzern gewählt. Sie tritt im Januar 2025 die Nachfolge von Christoph Brand an, der in Pension geht.
Laurence Feldmeyer ist derzeit Leitende Ärztin für Dermatologie und Leiterin der Dermatopathologie am Inselspital Bern.
Sie absolvierte das Staatsexamen an der Universität Lausanne. Danach bildete sie sich am Hôpital de Moutier, an der ETH Zürich sowie am Universitätsspital Zürich zur Fachärztin Dermatologie weiter. Von 2012 bis 2014 war sie Oberärztin am CHUV; danach absolvierte sie ein Fellowship am Pathology Department am MD Andersen Cancer Center in Houston.
2015 folgte dann der Wechsel als Oberärztin ans Inselspital, wo sie seit 2020 als Leitende Ärztin tätig ist.
Christoph Brand ist seit 2007 Chefarzt am Zentrum für Dermatologie und Allergologie des Luzerner Kantonsspitals. Er wird dem LUKS am Standort Sursee in einem Teilpensum weiterhin zur Verfügung stehen.
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Insel Gruppe: Neue Verwaltungsrätin

Virginia Richter folgt auf den bisherigen Uni-Bern-Rektor Christian Leumann

image

Krebsliga Basel verleiht erstmals Forschungspreis

Gewinner sind Jungunternehmer Simon Ittig und USB-Forscher Heinz Läubli.

image

Zurzach Care: Neue Leiterin Unternehmens-Entwicklung

Catharina Wolfensberger wechselt vom Spital Männedorf zum Reha-Unternehmen.

image

Sanatorium Kilchberg: Katja Cattapan wird Ärztliche Direktorin

Der Wechsel erfolgt aber erst in knapp zwei Jahren.

image

Neue Chefin für die Adullam-Stiftung

Sabine Eglin Buser wechselt vom Parkresort Rheinfelden an die operative Spitze der Basler Institution.

image

Auch das HFR sucht einen neuen Generaldirektor

Marc Devaud geht in den vorzeitigen Ruhestand: Er bleibt am Steuer des Freiburger Spitals, bis die Nachfolge geklärt ist.

Vom gleichen Autor

image

FDA bewilligt weiteres Alzheimer-Medikament

Kisunla brachte bei Patienten im Frühstadium offenbar signifikante Verbesserungen. In den USA wird die Behandlung rund 30'000 Franken pro Jahr kosten.

image

Psychiatrie-Zentrum Engadin / Südbünden zieht ins Spital Samedan

Die heutigen PDGR-Standorte in Samedan und St. Moritz werden aufgelöst.

image

Gesucht: 14'700 Profis für das Gesundheitswesen

In der Schweiz waren in den letzten Monaten etwas weniger Stellen offen als zu Jahresbeginn – sogar im Gesundheitsbereich. Ausnahme: die Ärzte.