Sponsored

Lindenhofgruppe lanciert Kampagne zu medizinischen und pflegerischen Kernkompetenzen

«Verantwortungsvolle Medizin und Pflege» - Die Dachkampagne der Lindenhofgruppe fährt ab Montag, 29. November 2021 auf den Tramlinien 8 und 9 durch Bern.

image
  • pflege
  • kanton bern
Das Tram der Lindenhofgruppe, seit 2015 mit verschiedenen Sujets und Botschaften in Bern unterwegs, ist der Bevölkerung bestens bekannt. Das Tram ist ein zentraler Kommunikationskanal der Spitalgruppe.
Nach Corona-bedingten Verschiebungen geht das neue Tram der Lindenhofgruppe per Montag, den 29. November 2021 auf die Reise durch die Berner Innenstadt. Unter dem Motto «Verantwortungsvolle Medizin und Pflege» lädt es Bernerinnen und Berner ein, an einer Wissensreise durch den menschlichen Körper teilzuhaben.
image

Multimediale Wissensreise durch den menschlichen Körper

Auf der Tramhülle werden verschiedene Organe des menschlichen Körpers künstlerisch dargestellt. Die ästhetischen Zeichnungen eröffnen Einblicke in die Welt der menschlichen Organe. Im Inneren des Trams beginnt die eigentliche Wissensreise und zwar multimedial.
image
Verschiedene Möglichkeiten geben den Einstieg in die Wissensreise: Tram-Reisende können auf Hängekartons oder über verschiedene beklebte Flächen im Tram erste Informationen zu einem bestimmen Thema erhalten. Wer mehr erfahren möchte, scannt den jeweiligen QR-Code und gelangt so auf verschiedene digitale Kanäle, auf denen mehr und tiefergehende Informationen aufbereitet sind. Den Drehpunkt bildet hier die komplett neu konzipierte Kampagnen-Website miteinanderstark.ch, die ebenfalls am Montag, 29. November live geht.

Moderne Kampagnen-Website – mobile first

Die Website der Kampagne nimmt die künstlerischen Darstellungen der Organe auf und liefert weiterführende Informationen zum jeweiligen Thema. Dabei werden auch Weiterleitungen zu anderen Kanälen oder der Website der Lindenhofgruppe angeboten. Die Kampagnen-Site nimmt aktuelle digitale Trends auf und überrascht mit horizontalem Scrolling und animierten Illustrationen. Mit der konsequenten Ausrichtung auf mobile Endgeräte lädt sie unkompliziert dazu ein, die Wissensreise zu starten und überrascht mit ihrer Nutzerfreundlichkeit.

Im Zentrum: die medizinischen und pflegerischen Kernkompetenzen der Lindenhofgruppe

Die Lindenhofgruppe, mit ihren Standorten Engeried-, Lindenhof- und Sonnenhofspital, weist verschiedene medizinische Zertifizierungen aus und steht kulturell für ein standortübergreifendes und interdisziplinäres starkes Miteinander – zum Wohl ihrer Patientinnen und Patienten. Die Pflege der Spitalgruppe blickt auf eine über 100-jährige Erfolgsgeschichte zurück und geniesst einen hervorragenden Ruf bei Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern, Patientinnen und Patienten.

Weitere Informationen


  • miteinanderstark.ch
  • lindenhofgruppe.ch

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Wir arbeiten mit immer weniger Personal und müssen immer mehr einspringen»

Fast ein Jahr nach der Annahme der Pflegeinitiative verschlechtere sich die Situation im Gesundheitswesen rasant, sagen Pflegende. Sie wollen nun erneut ein Zeichen setzen.

image

Ehemalige Reusspark-Direktorin hat einen neuen Job

Alexandra Heilbronner-Haas übernimmt die Geschäftsführung des Branchenverbandes Odasanté.

image

Psychiatrie: Lange Wartelisten und Ärzte, die an ihre Grenzen stossen

Im Kanton Bern mangelt es an Psychiatern – sogar Suizidgefährdete müssen monatelang auf eine Behandlung warten. Immer häufiger springen Hausärzte ein. Nun will der Kanton handeln.

image

Limmattal: Pflegezentrum eröffnet früher als geplant

Am kommenden Wochenende weiht der Spitalverband Limmattal sein neues Pflegezentrum ein. Die Feier hätte erst in einem halben Jahr stattfinden sollen.

image

MiGeL: Entfernungsmittel für Pflaster sind nice to have

Wann sind Pflegehilfsmittel medizinisch notwendig und wann sind sie «nice to have»? Laut BAG sind Pflasterentfernungsmittel «nice to have» - ausser bei ganz spezifischen Patientengruppen.

image

MiGeL: BAG erwartet keine Finanzierungslücken

Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) kann die Erweiterung der Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) fristgerecht auf den 1. Oktober 2022 umgesetzt werden. Finanzierungslücken seien nicht zu erwarten.

Vom gleichen Autor

image

Halbwahrheiten, Irrtümer und Widersprüche in der Spitaldiskussion

Die Spitaldiskussion ist in der Sackgasse: Zu viele Leute mit zu wenig Fachverständnis reden mit. Halbwahrheiten und Irrtümer werden zu Dogmen und führen zu widersprüchlichen Reformrezepten.

image

Weshalb Recycling im Operationssaal die Zukunft ist

In den Operationssälen von Schweizer Spitälern wird recycelt – in den vergangenen Monaten wurden über 13'100 medizinische Einweginstrumente in den Ressourcenkreislauf zurückgeführt. Und das ist erst der Anfang.

image

Cook Research: Digitale Transformation eines globalen MedTech-Unternehmens zur Beschleunigung der klinischen Forschung

Jedes Unternehmen, das auch nach mehr als einem halben Jahrhundert erfolgreich ist, hat zwangsläufig einen gewissen Wandel durchlaufen.