Sponsored

Lindenhofgruppe lanciert Kampagne zu medizinischen und pflegerischen Kernkompetenzen

«Verantwortungsvolle Medizin und Pflege» - Die Dachkampagne der Lindenhofgruppe fährt ab Montag, 29. November 2021 auf den Tramlinien 8 und 9 durch Bern.

, 2. Dezember 2021, 06:27
image
  • pflege
  • kanton bern
Das Tram der Lindenhofgruppe, seit 2015 mit verschiedenen Sujets und Botschaften in Bern unterwegs, ist der Bevölkerung bestens bekannt. Das Tram ist ein zentraler Kommunikationskanal der Spitalgruppe.
Nach Corona-bedingten Verschiebungen geht das neue Tram der Lindenhofgruppe per Montag, den 29. November 2021 auf die Reise durch die Berner Innenstadt. Unter dem Motto «Verantwortungsvolle Medizin und Pflege» lädt es Bernerinnen und Berner ein, an einer Wissensreise durch den menschlichen Körper teilzuhaben.
image

Multimediale Wissensreise durch den menschlichen Körper

Auf der Tramhülle werden verschiedene Organe des menschlichen Körpers künstlerisch dargestellt. Die ästhetischen Zeichnungen eröffnen Einblicke in die Welt der menschlichen Organe. Im Inneren des Trams beginnt die eigentliche Wissensreise und zwar multimedial.
image
Verschiedene Möglichkeiten geben den Einstieg in die Wissensreise: Tram-Reisende können auf Hängekartons oder über verschiedene beklebte Flächen im Tram erste Informationen zu einem bestimmen Thema erhalten. Wer mehr erfahren möchte, scannt den jeweiligen QR-Code und gelangt so auf verschiedene digitale Kanäle, auf denen mehr und tiefergehende Informationen aufbereitet sind. Den Drehpunkt bildet hier die komplett neu konzipierte Kampagnen-Website miteinanderstark.ch, die ebenfalls am Montag, 29. November live geht.

Moderne Kampagnen-Website – mobile first

Die Website der Kampagne nimmt die künstlerischen Darstellungen der Organe auf und liefert weiterführende Informationen zum jeweiligen Thema. Dabei werden auch Weiterleitungen zu anderen Kanälen oder der Website der Lindenhofgruppe angeboten. Die Kampagnen-Site nimmt aktuelle digitale Trends auf und überrascht mit horizontalem Scrolling und animierten Illustrationen. Mit der konsequenten Ausrichtung auf mobile Endgeräte lädt sie unkompliziert dazu ein, die Wissensreise zu starten und überrascht mit ihrer Nutzerfreundlichkeit.

Im Zentrum: die medizinischen und pflegerischen Kernkompetenzen der Lindenhofgruppe

Die Lindenhofgruppe, mit ihren Standorten Engeried-, Lindenhof- und Sonnenhofspital, weist verschiedene medizinische Zertifizierungen aus und steht kulturell für ein standortübergreifendes und interdisziplinäres starkes Miteinander – zum Wohl ihrer Patientinnen und Patienten. Die Pflege der Spitalgruppe blickt auf eine über 100-jährige Erfolgsgeschichte zurück und geniesst einen hervorragenden Ruf bei Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern, Patientinnen und Patienten.

Weitere Informationen


  • miteinanderstark.ch
  • lindenhofgruppe.ch

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Pflegeleiter verlässt die Reha-Klinik Bellikon

Miguel González und die Suva Reha-Klinik Bellikon gehen «getrennte Wege». Es sei «im gegenseitigen Einvernehmen», heisst es.

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Basler Pflegeforschungsprojekt erhält Förderpreis

Ein Team um die Pflegewissenschaftlerin Lut Berben konnte sich einen Förderbeitrag sichern – für ein Projekt, das die Versorgung für adoleszente Rheumapatientinnen und -patienten verbessern will.

image

Kinderspital an seinen Grenzen: Luzern sucht verzweifelt Pflegefachkräfte

Das RSV-Virus sorgt am Kinderspital des Luzerner Kantonsspitals für Überlastung. Nun sucht das Spital Pflegefachpersonen, die kurzfristig einspringen können.

image

Reka will Mitarbeitende zu Pflegehelfern ausbilden

Im Rahmen einer neuen Zusammenarbeit plant die Ferienanbieterin, Mitarbeitende mit Kursen zu Pflegehelfern zu befähigen.

image

Bundesgericht bestätigt Gefängnisstrafe für Hausarzt

Der Kanton Bern hatte ihm die Bewilligung als Arzt entzogen. Trotzdem behandelte er weiterhin Patientinnen und Patienten.

Vom gleichen Autor

image

Viktor 2022: Nominieren Sie jetzt!

Würdigen Sie aussergewöhnliche Leistungen im Gesundheitswesen 2022 und nominieren Sie bis Ende Januar Ihren persönlichen Favoriten.

image

Der ORBIS U Frame wird pilotiert

«Willkommen bei ORBIS» – seit vielen Jahren begrüsst ORBIS NICE seine Anwender mit diesen Worten. Als Marktführer im deutschsprachigen Raum hat ORBIS täglich viele tausend Nutzer aus allen Arbeitsbereichen eines Krankenhauses.

image

Effizienz im digitalen Zeitalter dank SHIP

Wenn sich Spitäler um Administratives kümmern, geht wertvolle Zeit verloren. Zeit, die für Patientinnen und Patienten fehlt. Das geht effizienter: SHIP vereinfacht das Schweizer Gesundheitswesen und stellt sicher, dass alle Beteiligten zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Informationen haben.