Herzstiftung zeichnet zwei Forscher aus

Die Mediziner David Nanchen und David Seiffge erhalten den Forschungspreis 2017 der Schweizerischen Herzstiftung.

, 27. April 2017, 07:38
image
David Nanchen ist Internist an der medizinischen Universitätspoliklinik der Universität Lausanne. David Sieffge ist Neurologe am Stroke Center der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitätsspitals und Universität Basel. 
Die beiden Wissenschaftler haben in ihren Studien aufgezeigt, wie Herzinfarkt- respektive Hirnschlagbehandlung künftig verbessert werden kann: 

  • David Nanchens Projekt ermöglicht es, Herzinfarktpatienten und solche mit einer akuten Angina pectoris künftig gezielter zu behandeln. Er zeigte auf, dass fünf Prozent der Herzinfarktpatienten eine erbliche Stoffwechselkrankheit haben, zehnmal mehr als in der Allgemeinbevölkerung. Bei solchen Patienten ist das Cholesterin von Geburt an stark erhöht. «Für die Vorsorge dieser Patienten ist es wichtig, die familiäre Belastung frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu behandeln», sagt David Nanchen. Diese Patienten können von neuen Cholesterinsenkern profitieren. 
  • David Seiffges Forschungsergebnisse ermöglichen bestimmten Patienten bei einem Hirnschlag eine Notfallbehandlung, die ihnen bislang nicht offenstand. Viele Herz-Kreislauf-Patienten erhalten gerinnungshemmende Medikamente, um einem Hirnschlag vorzubeugen. In seltenen Fällen kommt es trotzdem zu einem Hirnschlag. In dem Fall waren sie bislang von der Thrombolyse, einer Gerinnsel auflösenden Hirnschlagbehandlung, ausgeschlossen. Die Blutungsgefahr gilt als zu hoch. In einer internationalen Studie konnte Seiffge nachweisen, dass Patienten kein erhöhtes Blutungsrisiko haben. 
Zur Mitteilung der Schweizerischen Herzstiftung


Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Krebstherapie: St. Galler Forscher erzielt Durchbruch

Lukas Flatz hat gemeinsam mit seinem internationalen Team eine neue, bedeutende Methode entwickelt, um Krebsantigene bei Immuntherapie-Patienten zu erkennen.

image

Blutvergiftung: Experten geben nationalen Aktionsplan bekannt

Just zum Welt-Sepsis-Tag von heute Dienstag lanciert ein Schweizer Experten-Gremium einen Aktionsplan, der die Behandlung von Menschen mit Sepsis verbessern soll.

image

Curafutura muss neuen Präsidenten suchen

Josef Dittli tritt als Präsident des Krankenversichererverbands Curafutura zurück.

image

Neuer medizinischer Direktor für das Hôpital Riviera-Chablais

Salah Dine Qanadli wird neuer ärztlicher Direktor beim Hôpital Riviera-Chablais. Er folgt auf Bernard Vermeulen.

image

Spital Einsiedeln: Chefarzt kehrt zurück

René Knollmann wird erneut Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Ameos-Spital Einsiedeln.

image

Hirslanden: Neue Direktorin in Cham

Die Pflegefachfrau Yvonne Hubeli wechselt von der Hirslanden Klinik Aarau nach Cham. Und auch in der Luzerner Klinik St. Anna kommt es zu einem Wechsel an der Spitze.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.