Heidi Hanselmanns neuer Job

Die Schweizer Paraplegiker-Stiftung ernennt die St. Galler Gesundheitsdirektorin Heidi Hanselmann zur neuen Präsidentin.

, 17. März 2020 um 05:00
image
  • heidi hanselmann
  • st. gallen
  • politik
  • gesundheitsdirektoren
Heidi Hanselmann tritt bei der Schweizer Paraplegiker-Stiftung (SPS) die Nachfolge von Daniel Joggi an. Jogg gibt das Präsidium nach zehn Jahren ab. Die designierte Stiftungsratspräsidentin übernimmt das Amt per 1. Juni 2020, wie die Stiftung mitteilt. 
Die 58-Jährige sitzt seit 16 Jahren in der St. Galler Regierung, derzeit als Regierungspräsidentin und Gesundheitsdirektorin. Seit 2005 ist die studierte Logopädin zudem im Vorstand der kantonalen Gesundheitsdirektoren der Schweiz (GDK) tätig. Im vergangenen Jahr hat sie das Präsidium von Thomas Heiniger übernommen. Ende Mai 2020 wird die SP-Politikern ihre Karriere als Regierungsrätin beenden.  
Hanselmann trat vor 15 Jahren ihr Amt als Regierungsrätin mit dem Versprechen an, keine Spitäler zu schliessen. Und sie hat das Versprechen bisher auch gehalten. Doch genau dies steht jetzt dem Kanton St. Gallen bevor: Der Kanton will fünf der neun Spitäler schliessen und in Gesundheits- und Notfallzentren (GNZ) umwandeln. Allerdings ohne Heidi Hanselmann.

Zwei neue SPS-Stiftungsrätinnen

Der Stiftungsrat der SPS setzt sich ab 1. Juni 2020 neu aus folgenden Personen zusammen: 
  • Heidi Hanselmann (Präsidentin),
  • Jacqueline Blanc
  • Heinz Frei
  • Aline Isoz
  • Barbara Moser Blanc
  • Kuno Schedler
  • Martin Werfeli
  • Manuela Leemann (neu, juristische Mitarbeiterin bei der Direktion des Innern in Zug)
  • Isabelle Lamontagne-Müller (neu, Geschäftsführerin der Schweizerischen Pädiatrischen Onkologie Gruppe (SPOG))
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Gesundheitskosten stiegen nochmals, aber…

Inzwischen liegen die Schweizer Gesundheitsausgaben über 90 Milliarden Franken. Allerdings: Man kann vorsichtig optimistisch sein.

image

Es bleibt dabei: Die Krankenkasse bezahlt den Zahnarzt nicht

Der Nationalrat lehnte einen Vorstoss dazu deutlich ab.

image

BAG: Neue Leiterin der Abteilung Internationales

Barbara Schedler Fischer folgt im August auf Nora Kronig Romero.

image

Notfall: 50 Franken für Bagatellfälle

Ein altes Anliegen kommt wieder aufs Tapet: Die Gesundheitskommission des Nationalrats stellt zwei Varianten vor.

image
Gastbeitrag von Michael Jordi

Qualität ist keine Glaubensfrage

Bei der Qualität im Gesundheitssystem wird nicht zu viel gesteuert und vereinheitlicht – sondern eher zu wenig. Viele Akteure wollen einfach ihr eigenes Messsystem als Standard sehen.

image

Efas: Das Referendum ist am Ziel

Das Volk wird voraussichtlich im September über die neue Gesundheits-Finanzierung abstimmen.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.