Hausarzt kündigt Patienten: «Ich bedauere …»

Wegen Praxis-Überfüllung musste ein Arzt in Mitteldeutschland gleich mehreren Patienten kündigen.

, 16. November 2015, 10:14
image
  • deutschland
  • praxis
Wartelisten, Ablehnung von Neu-Patienten – das kennen wir auch hierzulande. Im deutschen Bundesland Sachsen musste ein Hausarzt jetzt sogar seinen Patienten kündigen, wie die Regionalzeitung «Freie Presse» berichtet.
«Ich bedauere …», schrieb Hausarzt Sebastian Ullrich in einem Brief an seine Patienten. Ab dem neuen Jahr könne er sich nur noch um seine Gemeinde kümmern.

Fehler durch Überlastung

Patienten aus angrenzenden Orten hat er laut dem Zeitungsbericht aussortiert. Darunter auch eine Rentnerin, die seit 20 Jahren Patientin war.
Ullrich habe handeln müssen – bevor es durch Überlastung zu Fehlern komme, sagte er der Zeitung. Deshalb durchforstete er seine Kartei nach Patienten und bat einige, sich einen neuen Arzt zu suchen.

Das Wort «überlastet» ist definiert

Der Fall ist zwar aussergewöhnlich, verstösst aber nicht gegen Regeln in Deutschland. Ärzte dürfen Patienten in Ausnahmefällen ablehnen. Zum Beispiel, wenn sie bereits so viele haben, dass sie überlastet sind.
Selbst das Wort «überlastet» ist definiert. Das ist der Fall, wenn durchs Behandeln weiterer Patienten die Qualität leidet. Auch wenn das Vertrauensverhältnis zum Patienten gestört ist, darf der Mediziner die Behandlung ablehnen. Notfälle müssen jedoch immer untersucht werden.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bund prüft weitere Senkung der Labortarife

Nach der Senkung der Laborpreise arbeitet das Bundesamt für Gesundheit (BAG) weiter an der Neutarifierung.

image

Gemeinde zweifelt an neuer Hausarztpraxis

Der finanzielle Anschub für eine neue Arztpraxis im Kanton Aargau gerät ins Stocken. Grund ist ein TV-Bericht im Schweizer Fernsehen.

image

Arztpraxen aus Protest geschlossen

Viele Arztpraxen bleiben am Mittwoch in Deutschland zu. Hausärzte sowie Kinder- und Jugendärzte wehren sich gegen geplante Sparmassnahmen.

image

Ungewöhnlich viele Angestellte in Deutschland krankgeschrieben

Von Juli bis September kam es in Deutschland für die Jahreszeit zu deutlich mehr Fehlzeiten im Job als üblich. Eine Analyse zeigt die Gründe.

image

Covid: Deutsche Ärzte sind weiter Ziele von Impfgegnern und Covid-Leugnern

276 Straftaten gegen Gesundheitsprofis verzeichnet das Bundeskriminalamt aktuell. Die Delikte reichen von Drohungen bis hin zu Körperverletzungen.

image

Deutsche Forscher testen zwei neuartige Covid-Impfstoffe

In Deutschland führen Forschende zwei Impf-Studien durch. Auf die Sicherheit und Wirksamkeit getestet wird etwa ein Impfstoff zum Inhalieren basierend auf einem Pockenvirus.

Vom gleichen Autor

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.