Gesundheitsförderung: Online-Verzeichnis misst jetzt Qualität

Ein neues Verzeichnis zur Qualitätssicherung soll Orientierung in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Entspannung bieten.

, 12. Oktober 2016, 07:37
image
  • prävention
  • trends
  • medikamente
  • ernährung
Der Anfang Oktober lancierte «Fitindex» gibt Aufschluss über die verschiedenen gesundheitsfördernden Methoden: von Aerobic und Autogenes Training über Ernährungsberatung und Gymnastik bis Yoga kann man schweizweit nach Kursen und Kursleitern suchen.
Der Anspruch dabei: Fitindex versteht sich als «das erste Online-Verzeichnis mit Qualitätsgarantie». Die Kursleiter werden von der privaten Firma Eskamed zertifiziert, der Betreiberin des gesamtschweizerischen EMfit-Qualitätslabels. 

Felix Gutzwiller: Orientierungs- und Entscheidungshilfe

«Der Fitindex ist ein ausgezeichneter Wegweiser zu mehr Gesundheit», sagt Felix Gutzwiller, Präventivmediziner und Beirat bei EMfit. Er lobt vor allem das Konzept zur Qualitätssicherung als wichtiges Hilfsmittel. 
«Im stark wachsenden und deshalb zunehmend unübersichtlichen Markt der Gesundheitsförderung bietet der fitindex Orientierung und Sicherheit», so Gutzwiller weiter. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

E-Rezepte sind in Deutschland bisher ein Flop

Deutsche Ärzte wollen keine elektronischen Rezepte ausstellen. Deshalb rückt das Ziel, solche Rezepte bundesweit einzuführen, in weite Ferne.

image

Windpocken: Der Bund empfiehlt die Impfung neu auch für Babys

Bisher wurde die Impfung gegen Varizellen Jugendlichen empfohlen. Nun sollen Säuglinge ab neun Monaten vor der Infektionskrankheit geschützt werden.

image

Umdenken von Betriebsmodellen zur Verbesserung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Terumo und Alcon haben ihre Systeme umgestaltet, um abteilungsübergreifende Verbindungen zu schaffen und sich auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften in jeder Phase des Produktlebenszyklus zu konzentrieren.

image

Lausanner Onkologin erhält 250'000 Franken

Ein Projekt für personalisierte Immuntherapien gegen Krebs erhält grosse finanzielle Unterstützung von der Stiftung Swiss Bridge.

image

Nun kommt die Foto-Analyse von Mahlzeiten

Forschende der Universitäten Bern und Zürich haben eine App entwickelt, die bewerten kann: Ist eine Mahlzeit gesund oder nicht?

image

Viktor 2022 - neue Kategorien, neuer Austragungsort

Am 29. März 2023 wird der Viktor 2022 im Kursaal Bern verliehen! Die Nominationen der fünf Kategorien gehen Ende November los.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.